Papst Franziskus spricht bei seiner wöchentlichen Generalaudienz in der Vatikanischen Audienzhalle mit Kurienerzbischof Georg Gänswein | Bildquelle: dpa

Präfekt des Päpstlichen Hauses Papst beurlaubt Erzbischof Gänswein

Stand: 05.02.2020 19:14 Uhr

Papst Franziskus hat Erzbischof Gänswein offenbar als Präfekten des Päpstlichen Hauses auf unbestimmte Zeit beurlaubt. Grund könnte der Skandal um eine Buchveröffentlichung sein, an der auch Ex-Papst Benedikt beteiligt war.

Er fehlte zuletzt bei Besuchen ausländischer Politiker und auch bei der Generalaudienz wurde er nicht gesichtet. Nun stellt sich heraus, dass der deutsche Kurienerzbischof Georg Gänswein als Präfekt des Päpstlichen Hauses beurlaubt worden ist. Das bestätigte die vatikanische Pressestelle und sprach von veränderten Aufgabenschwerpunkt des Präfekten.

Die Tatsache, dass Gänswein seit einigen Wochen nicht mehr wie üblich bei Papstaudienzen zu sehen sei, beruhe auf einer "normalen Umverteilung der verschiedenen Aufgaben und Funktionen".

Umstrittener Beitrag Benedikts zum Zölibat

Gänswein ist auch Privatsekretär des emeritierten Papstes Benedikt XVI. Seit dem Skandal um eine Buchveröffentlichung und den umstrittenen Beitrag Benedikts zum Zölibat wurde seine Doppelrolle jedoch erneut in Frage gestellt. 

Benedikt war im Januar als Co-Autor des Buches "Des profondeurs de nos cœurs" ("Aus den Tiefen unserer Herzen") aufgetreten. Darin warnte er zusammen mit dem konservativen Kardinal Robert Sarah vor einem Aufweichen der Ehelosigkeit von Priestern. Das war als Affront gegenüber Franziskus gesehen worden, der möglicherweise die Zölibatspflicht in entlegenen Regionen lockern will. Gänswein sprach später zwar von einem Missverständnis und dass Benedikt nie als Co-Autor auftreten wollte.

Sarah wies die Angaben Gänsweins zurück. Nach der Veröffentlichung des Buchs habe er Benedikt besucht und mit diesem festgestellt, dass es "kein Missverständnis" gegeben habe.

Gänswein fehlte bei der Generalaudienz

Der Präfekt des Päpstlichen Hauses ist vor allem für die Besuche und Audienzen von Papst Franziskus zuständig. So empfängt er Staatsoberhäupter und Politiker aus dem Ausland und koordiniert alle Besuche. Gänswein war zuletzt am 15. Januar bei der Generalaudienz von Franziskus öffentlich zu sehen.

Er bleibe als Leiter der Präfektur im Amt, schrieb "Die Tagespost", er sei aber freigestellt, um Benedikt mehr Zeit widmen zu können. Benedikt hatte den gebürtigen Schwarzwälder noch zu seinen Amtszeiten 2012 zum Präfekten gemacht. Nach dem historischen Rücktritt des deutschen Papstes im Februar 2013 blieb Gänswein auch für Franziskus in der Rolle tätig.


Erzbischof Gänswein von Papst Franziskus beurlaubt
Jörg Seisselberg, ARD Rom
05.02.2020 17:47 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 Aktuell am 05. Februar 2020 um 15:37 Uhr.

Darstellung: