Ein British-Airways-Flugzeug im Landeanflug auf dem Flughafen im pakistanischen Islamabad | Bildquelle: AFP

Ziviler Luftverkehr Pakistan öffnet seinen Luftraum wieder

Stand: 16.07.2019 10:55 Uhr

Pakistan hat nach fast fünf Monaten seinen Luftraum wieder für den zivilen Flugverkehr geöffnet. Flüge zwischen Europa und Südasien können wieder direkter ihre Ziele anfliegen.

Von Bernd Musch-Borowska, ARD-Studio Neu-Delhi

Der pakistanische Luftraum ist mit sofortiger Wirkung für den internationalen Flugverkehr wieder geöffnet. Diese Mitteilung auf der Webseite der pakistanischen Luftfahrtagentur beendet eine monatelange Beschränkung. Internationale Fluggesellschaften hatten bei Flügen zwischen Europa und Süd- und Südostasien große Umwege fliegen müssen.

Die Folge waren Verspätungen durch längere Flugzeiten und höhere Preise für Tickets. Zahlreiche regionale Flugverbindungen wurden ganz gestrichen, unter anderem einige Direktflüge zwischen Indien und Afghanistan.

Pakistan hatte den Luftraum geschlossen, nachdem Indien Ende Februar mit Kampfflugzeugen Ziele auf pakistanischem Gebiet angegriffen hatte. Die Angriffe sollten eine Vergeltung für einen Terrorangriff in Kaschmir wenige Wochen zuvor sein. Dabei waren mehr als 40 indische Sicherheitskräfte getötet worden.

Verluste in Millionenhöhe

Für die internationalen Fluggesellschaften war die Sperrung des pakistanischen Luftraums auf der stark frequentierten Route mit großen finanziellen Verlusten verbunden. Wie mehrere indische Tageszeitungen berichteten, machte allein die Fluggesellschaft Air India durch die Luftraumsperrung über Pakistan mehr als 70 Millionen US-Dollar Verlust.

Pakistan öffnet Luftraum für internationalen Flugverkehr
Bernd Musch-Borowska, ARD Delhi
16.07.2019 09:38 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: