Besucher betrachten Waffen bei einer NRA-Veranstaltung | Bildquelle: REUTERS

US-Waffenlobby New York will NRA auflösen

Stand: 06.08.2020 20:40 Uhr

Hat die Führung der NRA Millionen für Luxusausgaben abgezweigt? Die New Yorker Justiz will die mächtige US-Waffenlobby auflösen lassen. Präsident Trump hat einen anderen Vorschlag.

Der US-Bundesstaat New York will den mächtigen Waffenlobbyverband National Rifle Association (NRA) per Gericht auflösen lassen. Justizministerin Letitia James begründete ihre eingereichte Klage damit, dass ranghohe Verbandsführer Millionen Dollar für persönliche Luxusreisen und andere fragwürdige Ausgaben abgezweigt hätten.

Der langjährige Chef Wayne LaPierre wird beschuldigt, mit der NRA einen Vertrag abgeschlossen zu haben, der ihm bei seinem Ausscheiden 14 Millionen Euro zusichert. Die NRA ist in New York registriert, obgleich sich ihre Zentrale in Virginia befindet.

Was ist die National Rifle Association?

Die National Rifle Association (NRA) ist die mächtigste Stimme der Waffenlobby in den USA. Gegründet wurde der Waffenverein im November 1871 in New York von zwei Veteranen des Amerikanischen Bürgerkriegs, um das Schützenwesen zu fördern. Heute hat die Organisation nach eigenen Angaben rund fünf Millionen Mitglieder. Der Hauptsitz befindet sich in Fairfax im Bundesstaat Virginia, in der Nähe von Washington. Da die Organisation ein wichtiger Parteispender ist, kann sie erheblichen Druck auf Politiker ausüben. Traditionell steht sie den Republikanern nahe.

Zeitgleich mit dem Vorgang in New York verklagte auch der Chefjurist des Washingtoner Hauptstadtbezirks die NRA Foundation, eine Stiftung des Verbands. Er beschuldigte sie, der NRA Gelder zugeführt zu haben, um Luxusausgaben von Führungspersonen zu finanzieren.

"Der Einfluss der NRA ist so mächtig gewesen, dass die Organisation jahrzehntelang nicht überprüft wurde, während hohe Vorstände Millionen in ihre eigenen Taschen leiteten", erklärte James. "Die NRA ist voller Betrug und Missbrauch, weshalb wir heute versuchen, die NRA aufzulösen, denn keine Organisation steht über dem Gesetz." Ein Sprecher des NRA-Juristenteams äußerte sich zunächst nicht dazu.

Trump schlägt Umzug nach Texas vor

Kurz nachdem die Generalstaatsanwälte in New York und Washington Klagen gegen die Waffenorganisation angekündigt hatten, schlug US-Präsident Donald Trump der NRA vor, ihren Hauptsitz von Virginia nach Texas zu verlegen. In einem Gespräch mit Reportern im Weißen Haus sagte Trump, Texas sei ein großartiger Bundesstaat für die Gruppe.

New Yorks Generalstaatsanwältin will Waffenlobby NRA auflösen
Antje Passenheim, ARD New York
06.08.2020 20:36 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 06. August 2020 um 19:15 Uhr.

Darstellung: