Nordkorea hat in den vergangenen Tagen wiederholt Raketen getestet. (Archivbild) | Bildquelle: AP

Nach Angaben Südkoreas Nordkorea feuert "Projektile" ab

Stand: 10.08.2019 01:45 Uhr

Nach Angaben Südkoreas hat Nordkorea erneut Geschosse abgefeuert. Pjöngjang hatte in vergangenen Wochen bereits vier Waffentests vorgenommen - wohl als Reaktion auf Militärmanöver Seouls mit den USA.

Nordkorea hat offenbar erneut Raketen getestet. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete unter Berufung auf den Generalstab des Landes, Nordkorea habe zwei "nicht identifizierte Projektile" abgefeuert. Die Fluggeschosse seien nahe der Stadt Hamhung im Osten von Nordkorea abgefeuert worden und dann ins Ostmeer gestürzt, das auch als Japanisches Meer bekannt ist.

Das Präsidentenbüro in Seoul teilte mit, es handle sich bei den Projektilen vermutlich um ballistische Kurzstreckenraketen.

Nordkorea hatte in den vergangenen Wochen bereits vier Raketentests vorgenommen. Zuletzt feuerte Pjöngjang am Dienstag zwei mutmaßliche Kurzstreckenraketen ab, einen Tag nach Beginn von Militärübungen zwischen den USA und Südkorea.

UN-Resolutionen verbieten Raketentests

Die Führung in Pjöngjang bezeichnete die Waffentests teilweise als "Warnung" an Südkorea und die USA. Die jährlichen Militärmanöver der beiden Verbündeten sorgen in Nordkorea regelmäßig für wütende Reaktionen.

UN-Resolutionen verbieten Nordkorea jeglichen Test ballistischer Raketen. US-Präsident Donald Trump hat aber mehrfach erklärt, dass er die nordkoreanischen Raketentests nicht als Hindernis für neue Atomverhandlungen mit Pjöngjang betrachte.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 10. August 2019 um 06:00 Uhr.

Darstellung: