Auf einem Fernsehbildschirm im Bahnhof wird eine Nachrichtensendung mit Filmmaterial über den nordkoreanischen Raketenstart gezeigt.  | dpa

Nach Angaben Südkoreas Nordkorea feuert erneut Rakete ab

Stand: 17.11.2022 07:20 Uhr

Nur wenige Stunden nachdem Nordkorea mit "schärferen militärischen Reaktionen" gedroht hatte, testet das Land wieder eine potenziell atomwaffentaugliche Rakete. UN-Resolutionen verbieten Nordkorea die Erprobung derartiger Raketen.

Nordkorea hat nach südkoreanischen Angaben erneut eine ballistische Rakete abgefeuert. Sie sei am Morgen (Ortszeit) in Richtung des Japanischen Meeres (Ostmeer) abgeschossen worden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf das Militär.

Nur wenige Stunden zuvor hatte die nordkoreanische Außenministerin Choe Son Hui mit "schärferen militärischen Reaktionen" gedroht, nachdem sich die USA, Südkorea und Japan zu einem trilateralen Gipfel getroffen hatten. Die Vereinigten Staaten erproben zusammen mit Südkorea militärische Manöver, um sich nach eigenen Angaben auf einen möglichen Angriff Nordkoreas vorzubereiten. Nordkorea wirft den USA jedoch vor, dadurch selbst einen Angriff auf den südkoreanischen Nachbarn zu planen.

Mehr als 50 Raketentests in diesem Jahr

Zuletzt hatte Nordkorea am 9. November eine potenziell atomwaffentaugliche Rakete getestet. Resolutionen der Vereinten Nationen verbieten die Erprobung solcher Raketen, die mit einem Nuklearsprengkopf bestückt werden können. Solche Tests Nordkoreas häufen sich deutlich: Seit Beginn des Jahres berichtete Südkorea bereits von mehr als 50 Raketentests seines Nachbarn. Allein Anfang November sollen es 25 gewesen sein.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 17. November 2022 um 08:00 Uhr.