Oppositionspolitiker Nawalny während seiner Verurteilung Ende März | Bildquelle: AP

Russland Kreml-Kritiker Nawalny wieder frei

Stand: 10.04.2017 15:42 Uhr

Kreml-Kritiker Nawalny kann seine Kampagne für die Präsidentenwahl in Russland fortsetzen. Nachdem er Ende März bei einer Kundgebung festgenommen worden war, kam er nun wieder frei.

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist nach 15 Tagen Arrest aus der Haft entlassen worden. Er habe am Montagnachmittag die Haftanstalt in Moskau verlassen, teilte seine Pressesprecherin Kira Jarmysch auf Twitter mit.

Кира Ярмыш @Kira_Yarmysh
Навального выпустили в положенные в 14.28, но не из спецприемника #2, а из ОВД Коньково

Er sei auf die Minute genau nach vollständiger Verbüßung seiner 15-tägigen Haftstrafe freigelassen worden, sagte Nawalnys Kampagnenleiter Leonid Wolkow vor Dutzenden Journalisten, die vor einer Haftanstalt im Norden Moskaus warteten. Die Sicherheitsbehörden hatten Nawalny laut Wolkow kurz vor seiner Freilassung in eine andere Haftanstalt im Süden der russischen Hauptstadt verlegt, offenbar um die Berichterstattung über seine Freilassung zu behindern.

Nawalny, der bei der Präsidentschaftswahl 2018 gegen Kremlchef Wladimir Putin antreten will, werde nun seine Kampagne fortsetzen, sagte ein Mitarbeiter. Der 40-Jährige wolle Ende der Woche zwei weitere Wahlkampfbüros eröffnen.

Nach Schnellverfahren in Haft

Alexej Nawalny mit Anhängern seiner Kampagne nach seiner Freilassung | Bildquelle: AFP
galerie

Alexej Nawalny wurde nach der Freilassung von Anhängern seiner Kampagne empfangen.

Nawalny war am 26. März bei einer Kundgebung festgenommen worden, die im Rahmen landesweiter Protestmärsche gegen den russischen Staatschef Wladimir Putin stattgefunden hatte. Bereits am nächsten Tag wurde er in einem Schnellverfahren zu 15 Tagen Haft und umgerechnet 325 Euro Strafe verurteilt. Das Moskauer Gericht legte dem Oppositionsführer zur Last, sich seiner Festnahme widersetzt zu haben; dafür erhielt er die Haftstrafe. Die Geldbuße wurde wegen Aufrufs zu einer ungenehmigten Kundgebung verhängt.

Zehntausende Menschen in ganz Russland waren einem Aufruf Nawalnys gefolgt, gegen Korruption zu demonstrieren. Es waren die größten politischen Proteste seit fünf Jahren, an denen vor allem junge Menschen teilnahmen. Die Polizei nahm viele Demonstranten fest. Allein in Moskau waren es mehr als 1000. Das EU-Parlament verlangte ihre sofortige Freilassung.

Der bekannte Blogger Nawalny prangert seit Jahren Korruption in Russland an. Die jüngsten Proteste entzündeten sich unter anderem an einem Bericht Nawalnys, in dem Ministerpräsident Dmitri Medwedew vorgeworfen wird, über ein undurchsichtiges Netzwerk von Stiftungen ein Immobilienimperium zu kontrollieren. Nach längerem Schweigen wies Medwedew den Vorwurf vergangene Woche als "Quatsch" zurück.

Oppositionspolitiker Alexej Nawalny nach 15 Tagen Arrest wieder frei
M. Sambale, ARD Moskau
10.04.2017 17:57 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: