Magdalena Andersson (links), Ministerpräsidentin von Schweden, und Sanna Marin, Ministerpräsidentin von Finnland. | dpa

Folgen des Ukraine-Kriegs Schweden und Finnland erwägen NATO-Beitritt

Stand: 26.04.2022 07:58 Uhr

Die NATO könnte den Kreis ihrer Mitglieder bald vergrößern: Finnland und Schweden wollen dem Bündnis Medienberichten zufolge beitreten. Der Krieg gegen die Ukraine hatte in beiden Ländern zu einem Umdenken geführt.

Die russische Invasion in der Ukraine hat bei den Ländern Finnland und Schweden zu einem Sinneswandel in Bezug auf die NATO geführt. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wollen beide Staaten nun dem Verteidigungsbündnis beitreten.

Die finnische und schwedische Regierung sollen sich auf eine gemeinsame Bewerbung für die NATO-Mitgliedschaft geeinigt haben. Das berichtete sowohl die finnische Zeitung "Iltalehti" als auch die schwedische Zeitung "Expressen", die sich auf Angaben aus Regierungskreisen beruft. Die Bewerbung soll demnach in der Woche vom 16. bis zum 22. Mai eingereicht werden.

Beide Länder haben bereits in der Vergangenheit eng mit der NATO zusammengearbeitet, einen Beitritt bisher aber abgelehnt. Die in Schweden regierenden Sozialdemokraten beriefen sich dabei stets auf die Bündnisneutralität des eigenen Landes.

Zustimmung für Beitritt wächst in beiden Ländern

Doch mit dem Beginn des russischen Krieges gegen die Ukraine setze in Finnland und Schweden ein Umdenken ein. In der Bevölkerung beider Länder wuchs die Zustimmung für eine NATO-Mitgliedschaft. Umfragen des Meinungsforschungsinstitutes Novus zufolge spricht sich in Schweden mittlerweile mehr als die Hälfte der Einwohnerinnen und Einwohner für einen Beitritt aus. In Finnland seien es sogar mehr als 60 Prozent der Bevölkerung.

Stoltenberg stellt schnelle Aufnahme in Aussicht

In Finnland hat bereits die Parlamentsdebatte über eine mögliche NATO-Mitgliedschaft begonnen. Die Abgeordneten müssen einem solchen Schritt zustimmen. Auch Schweden will die Debatte nun früher eröffnen. Grundlage dafür ist eine Sicherheitsanalyse, die laut der schwedischen Außenministerin Ann Linde früher vorliegen soll als ursprünglich geplant.

Der Generalsekretär der NATO, Jens Stoltenberg, hatte Finnland und Schweden im Fall eines Beitrittsantrags eine Schnell-Mitgliedschaft in Aussicht gestellt. Russland hingegen warnte beide Länder davor, sich für einen NATO-Beitritt zu entscheiden.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 13. April 2022 um 20:00 Uhr.