Murmeltiertag in den USA | dpa

Murmeltiertag in den USA Phil weiß, wann der Frühling kommt

Stand: 02.02.2018 17:07 Uhr

Jedes Jahr im Februar wird Murmeltier Phil aus seinem Bau gezogen und ins Morgenlicht gehalten. Sieht der Nager seinen Schatten, bleibt es kalt, so die Legende.

Von Jan Bösche, ARD-Studio Washington

Es war bitterkalt am frühen Morgen im Wald bei Punxsutawney: Trotzdem waren Tausende gekommen, um dabei zu sein, wenn Murmeltier Phil seine Vorhersage gibt. Sie harrten aus bei minus zwölf Grad Celsius. Wie in jedem Jahr gab es eine lange Party, mit Musik und Feuerwerk. Der Höhepunkt: Zum Sonnenaufgang wurde Phil aus seiner Höhle geholt und nach seiner Vorhersage gefragt.

Prophezeiung auf Murmeltierisch

Das Ritual ist seit über 130 Jahren eingeübt: Der "Innere Zirkel" kümmert sich um das Murmeltier, gesetzte Herren mit Frack und Zylinder. Der Legende nach erzählt Phil dem Präsidenten auf Murmeltierisch, ob er seinen Schatten gesehen hat oder nicht. Dann wird das Ergebnis verkündet, in Reimform: "Meine Vorhersage ist nicht Blei, sondern Gold: Ich sehe meinen königlichen Schatten!"

Das bedeutet, es gibt sechs Wochen mehr Winter. Die frierenden Zuschauer nahmen das mit Applaus und Buh-Rufen auf.

Phil lag oft daneben

Ob die Vorhersage stimmt, ist offen: Im vergangenen Jahr hatte Phil ebenfalls einen langen Winter vorhergesagt - dann kam der Frühling aber früher als gedacht. Die US-Wetterbehörde hat die Vorhersagen des Murmeltiers der vergangenen Jahrzehnte analysiert und bescheinigt, dass es in der Mehrheit der Jahre daneben lag.

Phils Beschützer in Punxsutawney weisen solche Vorwürfe immer zurück: Aus ihrer Sicht liegt das Murmeltier immer richtig. Allerdings gibt es seine Vorhersage in der Sprache Murmeltierisch an die Menschen weiter - da könne es schon mal zu Übersetzungsfehlern kommen.

Gebannt verfolgen die Zuschauer Murmeltier Phils Vorhersage. | REUTERS

Gebannt verfolgen die Zuschauer Phils Vorhersage. Bild: REUTERS

Auf einem Plakat bittet ein Besucher Murmeltier Phil um gutes Wetter. | REUTERS

Einige Murmeltierfans bitten den Nager um einen schnellen Frühling. Bild: REUTERS

Murmeltierorakel hat lange Tradition

Phil in Punxsutawney ist nicht das einzige Murmeltier in den USA, dass das Wetter vorhersagt: In New York gibt es zum Beispiel "Staten Island Chuck". Er hat auch seine Vorhersage abgegeben und widerspricht Phil: Chuck sagte, es gebe einen frühen Frühling.

Es ist unklar, woher die Tradition kommt, Murmeltiere nach dem Wetter zu fragen. In Punxsutawney fand das Event jetzt zum 132. Mal statt. Die Organisatoren pflegen viele Legenden: So ist Phil bereits über 130 Jahre alt und wird durch ein Elixier jung gehalten. Weltweit bekannt wurde die Tradition durch den Film "...und täglich grüßt das Murmeltier", der vor 25 Jahren in die Kinos kam.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 02. Februar 2018 um 21:45 Uhr.