Efrain Rios Montt im Jahr 2012 | Bildquelle: AP

Guatemala Ex-Diktator Rios Montt gestorben

Stand: 02.04.2018 10:14 Uhr

Nur 17 Monate herrschte Efrain Rios Montt in Guatemala - doch diese Zeit Anfang der 1980er-Jahre gilt als die verheerendste in dem ohnehin blutigen Bürgerkrieg. Jetzt ist der Ex-Diktator im Alter von 91 Jahren gestorben.

Der frühere guatemaltekische Diktator Efrain Rios Montt ist tot. Er starb laut seinem Anwalt gestern im Alter von 91 Jahren "ruhig und in Frieden" an einem Herzversagen. Er stand in seiner Wohnung unter Hausarrest.

Rios Montt hatte 1982 die Macht an sich gerissen und versuchte, die marxistische Guerilla mit einer Taktik der verbrannten Erde zu bekämpfen. Das führte zu einem der blutigsten Abschnitte des Bürgerkrieges in dem Land. Der damalige US-Präsident Ronald Reagan nannte den evangelikalen Laienprediger dennoch einen Mann von "großer persönlicher Integrität".

Nach 17 Monaten wurde Rios Montt 1983 durch einen weiteren Militärputsch gestürzt. Er blieb aber politisch aktiv und kandidierte 2003 bei demokratischen Wahlen erneut für das Präsidentenamt. Rios Montt scheiterte jedoch.

Efrain Rios Montt (Mitte) im Jahr 1983 als Präsident | Bildquelle: AP
galerie

Efrain Rios Montt (Mitte) im Jahr 1983 als Präsident: Er wurde später zwar unter anderem wegen Völkermordes verurteilt - der Richterspruch wurde aber wieder kassiert.

Urteil aufgehoben

Im Jahr 2013 wurde Rios Montt wegen Massakern an 1771 Indios während seiner Regierungszeit des Völkermordes und wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gesprochen und zu 80 Jahren Haft verurteilt. Das Urteil wurde jedoch wegen Unregelmäßigkeiten aufgehoben und ein neuer Prozess angeordnet. Dieser begann im Oktober 2017, wurde aber ausgesetzt, weil seine Anwälte argumentierten, der betagte Angeklagte sei zu senil, um dem Prozess zu folgen.

In dem 36 Jahre währenden Bürgerkrieg wurden in Guatemala nach Angaben der UN 200.000 Menschen getötet. Die UN kamen 1999 in einer Untersuchung zu dem Ergebnis, dass in Guatemala ein Völkermord begangen wurde. Die mit Abstand meisten Kriegsverbrechen wurden demnach zwischen 1978 und 1984 verübt.

Ex-Diktator Ríos Montt gestorben
Markus Plate, ARD Mexiko-Stadt
02.04.2018 10:18 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 02. April 2018 um 10:11 Uhr.

Darstellung: