Nobelpreis | dpa

Alter, Houghton und Rice Medizin-Nobelpreis für Hepatitis-C-Entdecker

Stand: 05.10.2020 12:09 Uhr

Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an die US-Amerikaner Alter und Rice sowie an den Briten Houghton für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus. Dank ihnen kann die Krankheit Hepatitis C mittlerweile geheilt werden.

Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an Harvey J. Alter und Charles M. Rice aus den USA sowie an Michael Houghton aus Großbritannien für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus. Das teilte das Karolinska-Institut in Stockholm mit.

Dank der Entdeckungen der drei Preisträger könne Hepatitis C jetzt geheilt werden, hieß es. Sie hätten die Ursache für Fälle chronischer Hepatitis gefunden und Blutuntersuchungen sowie neue Medikamente ermöglicht, die Millionen von Menschenleben gerettet hätten.

Der Preis gehe "an drei Forscher, die einen maßgeblichen Anteil am Kampf gegen die durch Blut übertragene Hepatitis geleistet haben. Die Krankheit ist ein großes globales Gesundheitsproblem, die bei Menschen rund um den Globus Zirrhose und Leberkrebs verursacht", erklärte das Nobelkomitee.

Auftakt der Nobelpreis-Woche

Mit der Vergabe der Auszeichnung für Physiologie und Medizin wird traditionell die Nobelpreiswoche eröffnet. Im vergangenen Jahr war sie an drei Zellforscher gegangen, die elementare Mechanismen in Zellen entdeckt hatten. William Kaelin und Gregg Semenza aus den USA sowie Peter Ratcliffe aus Großbritannien hatten sich damit beschäftigt, auf welche Weise Zellen den schwankenden Sauerstoffgehalt ihrer Umgebung wahrnehmen und sich daran anpassen.

Der Medizin-Nobelpreis wird - ebenso wie die Preise für Physik, Chemie, Literatur und Friedensbemühungen -  seit 1901 verliehen. Sein Stifter, der schwedische Erfinder und Industrielle Alfred Nobel, war fünf Jahre zuvor verstorben. In seinem Testament hatte er verfügt, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden solle, deren Zinsen jene erhalten, die im jeweils vorangegangenen Jahr die größten und der Menschheit nützlichsten Erfindungen und Entdeckungen gemacht haben.

Nobelpreis Medizin: Harvey J. Alter, Michael Houghton und Charles M. Rice | via REUTERS

Die Gewinner des Medizin-Nobelpreises sind Harvey J. Alter, Michael Houghton und Charles M. Rice. Bild: via REUTERS

In der Tradition von Robert Koch

Erster Preisträger des Medizin-Nobelpreises war 1901 der deutsche Bakteriologe Emil Adolf von Behring. Er hatte die Serum-Therapie gegen Diphtherie erfunden. Die erste deutsche Frau, die einen Medizin-Nobelpreis erhielt, war Christiane Nüsslein-Volhard. Sie wurde 1995 zusammen mit zwei US-amerikanischen Kollegen für ihre Forschungen zur genetischen Steuerung der Embryonalentwicklung ausgezeichnet. 

Zu weiteren bekannten Preisträgern gehören Mediziner wie Robert Koch, Paul Ehrlich, Alexander Fleming und Iwan Pawlow, aber auch Molekularbiologen wie James Watson und Francis Crick und der Verhaltensfortscher Konrad Lorenz.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 05. Oktober 2020 um 12:00 Uhr.