Eine Illustration der NASA von 2004 zeigt den Mars-Rover "Opportunity". | Bildquelle: AP

Mars-Rover 15 Jahre im Einsatz NASA gibt "Opportunity" auf

Stand: 27.03.2019 09:01 Uhr

Ende Januar 2004 landete der Rover "Opportunity" auf dem Mars - seitdem erkundete der Roboter den roten Planeten. Doch nach Monaten der Funkstille erklärte die NASA seinen Einsatz nun für beendet.

Nach rund 15 Jahren hat die US-Raumfahrtbehörde NASA ihre Mars-Mission mit dem Rover "Opportunity" offiziell für beendet erklärt. Über Monate hatten die Mitarbeiter der NASA kein Signal mehr von dem Roboter erhalten.

"Opportunity", was "Möglichkeit" bedeutet, ist quasi der Pionier unter den Forschungsrobotern, die die NASA zum roten Planeten schickte. Im Juli 2003 war der Rover an Bord einer Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral gestartet. Etwa ein halbes Jahr später gelang die etwas holperige Landung des 185 Kilogramm schweren Roboters auf dem Mars.

Aus 90 Tagen werden rund 15 Jahre

Eigentlich war für den Rover ein Einsatz von 90 Tagen vorgesehen, in denen er einen Kilometer auf dem Mars zurücklegen und Bilder zur Erde schicken sollte. Aus 90 Tagen wurden letztendlich knapp 15 Jahre, in denen die Raumfahrtbehörde Zehntausende Bilder von "Opportunity" erhalten hat.

Doch nach einem Sandsturm auf dem Mars war es seit vergangenem Juni still um den Rover geworden. Mehr als 800 Versuche unternahm die NASA, um wieder Kontakt zu ihrem sechsrädrigen Roboter herzustellen, schrieb NASA-Administrator Jim Bridenstine auf Twitter - doch alle blieben sie vergeblich. Darum erklärte die Behörde nun offiziell das Ende der Mission.

Dankeschön für "die Schönheit und Wunder" des Mars

Auf Twitter dankten Nutzer unter dem Hashtag #ThanksOppy dem Rover. Sogar der US-Vizepräsident Mike Pence hinterließ ein Dankeschön: "Opportunity" habe "die Schönheit und Wunder" auf dem Mars gezeigt.

"Opportunity" ist Geschichte - NASA gibt Mars-Rover auf
Nicole Markwald, ARD Los Angeles
14.02.2019 07:32 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk24 am 13. Februar 2019 um 21:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: