Sendungsbild

Erleichterung bei der NASA Rover "Perseverance" landet auf dem Mars

Stand: 18.02.2021 22:51 Uhr

Jubel bei der NASA: Nach sechs Monaten Flugzeit setzte der Rover "Perseverance" auf dem Mars auf. Er soll mehrere Jahre lang bleiben und nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens suchen. Auch Klima und Geologie sollen erforscht werden.

Der Mars-Rover "Perseverance" ist erfolgreich auf dem Roten Planeten gelandet. "Landung bestätigt", sagte Operationsleiterin Swati Mohan bei der Live-Übertragung der US-Weltraumagentur NASA. In dem Kontrollzentrum im kalifornischen Pasadena brach daraufhin Jubel aus.

Der Rover war rund sieben Minuten zuvor in die Mars-Atmosphäre eingedrungen. Dann öffnete sich ein Landefallschirm, ein Hitzeschild wurde abgestoßen, Bremsraketen gezündet und "Perseverance" landete schließlich in einem bislang noch nie vor Ort untersuchten ausgetrockneten See namens "Jezero Crater" auf.

"Sieben Minuten des Schreckens"

Das Landemanöver war extrem kompliziert. Die NASA sprach im Vorfeld von "sieben Minuten des Schreckens". Kurz darauf wurde ein erstes von "Perseverance" aufgenommenes Schwarz-Weiß-Foto von der Mars-Oberfläche veröffentlicht.

Mitarbeiter der NASA jubeln nach der erfolgreichen Landung der "Perseverance". | EPA

Mitarbeiter der NASA jubeln nach der erfolgreichen Landung der "Perseverance". Bild: EPA

Mini-Hubschrauber "Ingenuity" fliegt mit

Der Rover soll auf dem Mars mehrere Jahre lang nach Spuren von früherem mikrobiellen Leben suchen und die Geologie sowie das Klima erforschen. Der Rover verfügt über einen zwei Meter langen Roboterarm sowie 19 Kameras und zwei Mikrofone.

Außerdem bringt "Perseverance" den ultraleichten Mini-Hubschrauber "Ingenuity" auf den Mars, der als erstes Fluggerät auf einem fremden Planeten fliegen soll. Dies ist eine besondere Herausforderung, weil die Mars-Atmosphäre nur ein Prozent der Dichte der Erdatmosphäre hat.

Helikopter, der mit "Preseverance" auf dem Mars landen soll. | AFP

Mit "Preseverance" landet ein Helikopter auf dem Mars, der über den Planeten fliegen und ihn fotografieren soll. Bild: AFP

Er wiegt gerade einmal 1,8 Kilogramm und besteht aus vier Füßen, einem Flugkörper und zwei Propellern. "Ingenuity" ist mit vier Solarpaneelen ausgestattet, um seine Batterien wieder aufladen zu können. Ein großer Teil der Energie wird benötigt, um das Fluggerät nach Nachttemperaturen von minus 90 Grad wieder aufzuwärmen.

"Perseverance" ist der fünfte Rover, der auf den Mars gebracht wurde.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 18. Februar 2021 um 22:15 Uhr.