Polizisten in Manchester | Bildquelle: dpa

Berichte über Explosionen Tote bei Popkonzert in Manchester

Stand: 23.05.2017 01:57 Uhr

Während eines Popkonzerts in Manchester hat es Tote gegeben. Die Ursache ist unklar. Augenzeugen sprachen von einer Explosion. Die Polizei rief dazu auf, das Gelände zu meiden. Sie behandelt den Vorfall laut BBC als möglichen Terrorakt.

Bei einem "ernsten Vorfall" während eines Konzerts der US-Popsängerin Ariana Grande in Manchester hat es laut Polizeiangaben am späten Abend Tote und Verletzte gegeben. Ein BBC-Korrespondent sprach von einer zweistelligen Zahl von Toten. Die Ursache ist noch unklar. Die Polizei behandelt den Vorfall laut BBC als möglichen Terrorakt.

Augenzeugin berichten von einer Explosion. Nach dem letzten Song des Konzerts habe es einen Knall gegeben. Anwohner berichteten, ein Knall habe die ganze Nachbarschaft erschüttert. Auf Bildern und Videos in sozialen Netzwerken sind Menschen in Panik zu sehen. Die BBC zitierte Augenzeugen, die nach eigenen Angaben 20 bis 30 Menschen am Boden liegen sahen.

Die Polizei forderte die Bevölkerung auf, von der Manchester Arena fernzubleiben. Die Arena ist laut eigenen Angaben die größte Innenarena Europas und fasst 21.000 Menschen.

Notfallfahrzeuge rasten zu der Halle, Hubschrauber kreisten über dem Areal. Der Bahnhof Manchester Victoria wurde laut BBC gesperrt.

G M Police @gmpolice
Police statement on incident at Manchester Arena https://t.co/gaKASukx9a

Über dieses Thema berichtete die tagesschau u.a. am 23. Mai 2017 um 04:28 Uhr.

Darstellung: