Bundesaußenminister Heiko Maas (l, SPD), und Mevlüt Cavusoglu, Außenminister der Türkei, unterhalten sich am Rande des G20-Außenministertreffens in Japan. | Bildquelle: dpa

Treffen mit Cavusoglu Maas protestiert gegen Anwalts-Verhaftung

Stand: 23.11.2019 09:07 Uhr

Außenminister Maas hat seinen türkischen Amtskollegen am Rande des G20-Gipfels in Japan zu einem Gespräch getroffen. Dabei machte er seinen Unmut über die Verhaftung eines Botschaftsanwalts deutlich.

Bundesaußenminister Heiko Maas hat bei seinem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu gegen die Verhaftung eines Anwalts der deutschen Botschaft in Ankara protestiert. "Ich habe ihm noch einmal gesagt, dass wir eigentlich kein Verständnis dafür haben", sagte der SPD-Politiker nach dem Treffen am Rande des G20-Treffens im japanischen Nagoya.

Es sei ein Fall, der wie viele andere Inhaftierungen "nicht nachvollziehbar" sei. Cavusoglu habe ihm gesagt, dass der Fall von der türkischen Justiz geprüft werde. Man wolle im Dialog darüber bleiben.

Die türkische Polizei hatte den Anwalt, der sich für die Botschaft mit Asylangelegenheiten befasst hat, bereits Mitte September inhaftiert. Es wird vermutet, dass der Jurist sensible Daten von Menschen aus der Türkei bei sich hatte, die in Deutschland politisches Asyl beantragt haben und deren Daten damit nun der Türkei in die Hände gefallen sind.

60 Deutsche in türkischer Haft

Maas wollte den Fall auch zum Anlass nehmen, um sich noch einmal für andere deutsche Staatsbürger einzusetzen, die in der Türkei - etwa wegen Terrorvorwürfen - inhaftiert sind. "Wir wollen, dass diese Fälle alle gelöst werden. Und solange das nicht der Fall ist, wird das immer etwas sein, was der Normalisierung des Verhältnisses entgegenstehen wird", hatte er vor dem Treffen gesagt

Derzeit sitzen 60 Deutsche in türkischen Gefängnissen, 55 können das Land aufgrund von Ausreisesperren nicht verlassen. Das Außenministerium sagt allerdings nicht mehr, wie viele Fälle davon einen politischen Hintergrund haben.

Maas bezeichnete das deutsch-türkische Verhältnis als "schwierig". "Dennoch: Wir müssen miteinander im Dialog bleiben."

Außenminister Maas trifft türkischen Amtskollegen in Nagoya
Georg Schwarte, ARD Berlin, zzt. Nagoya
23.11.2019 06:56 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 23. November 2019 um 06:00 Uhr.

Darstellung: