Rettungswagen stehen in einer Straße in Lyon | Bildquelle: AFP

Nach Explosion in Lyon Fahndung nach Tatverdächtigem läuft

Stand: 25.05.2019 09:10 Uhr

Nach der Explosion im Zentrum von Lyon fahnden die Ermittler nach einem Tatverdächtigen. Mindestens 13 Menschen waren verletzt worden, als in einer Fußgängerzone eine Paketbombe in die Luft ging.

Im Zentrum der ostfranzösischen Stadt Lyon sind am Freitag mindestens 13 Menschen bei einer Explosion verletzt worden. Diese ereignete sich am späten Nachmittag vor einem Geschäft in einer Fußgängerzone, wie die Polizei mitteilte.

Auslöser für die Explosion war nach bisherigen Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft eine Paketbombe. Der französische Präsident Emmanuel Macron sprach von einen "Angriff". Medien berichten unter Berufung auf Polizeikreise, dass die Paketbombe mit "Schrauben oder Bolzen" gespickt gewesen sei und vor einer Bäckerei an einer Straßenecke deponiert worden war. Die Anti-Terror-Spezialisten der Pariser Staatsanwaltschaft hätten die Ermittlungen übernommen.

Präfekturen sollen Sicherheitsmaßnahmen verstärken

Der französische Innenminister Christophe Castaner wies laut eigener Aussage alle Präfekten landesweit an, die Sicherheitsmaßnahmen an Orten zu verschärfen, an denen sich viele Menschen aufhalten. Frankreichs Premierminister Édouard Philippe sagte seine Teilnahme an einer abschließenden EU-Wahlkampfveranstaltung ab.

Polizei fahndet nach Verdächtigem

Wenige Stunden nach der Explosion veröffentlichte die Polizei ein Fahndungsfoto von einem Verdächtigen. Das Bild stammt von einer Überwachungskamera und zeigt einen Mann mit dunkler Sonnenbrille und vermummter Mundpartie, der ein Fahrrad schiebt.

Zuvor hatten bereits mehrere Medien berichtet, die Polizei fahnde nach einem Mann, der gefilmt worden sein soll, als er kurz vor der Explosion ein Päckchen vor der Bäckerei niederlegte und anschließend mit einem Fahrrad floh.

Der Unglücksort im historischen Stadtzentrum wurde abgesperrt. Lyon liegt im Südosten Frankreichs, es ist die Hauptstadt des Département Rhône und der Region Auvergne-Rhône-Alpes und mit mehr als 515.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Frankreichs nach Paris und Marseille.

Explosion in Lyon – zu früh, um von Anschlag zu sprechen
Sabine Wachs, ARD Paris
25.05.2019 07:40 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 25. Mai 2019 um 06:23 Uhr.

Darstellung: