Ein Ausstellungsstück der "Dresden Green" Werke im New Yorker Metropolitan Museum. | Bildquelle: REUTERS

Rettung durch Ausleihe Dresdner Schätze funkeln in New York

Stand: 27.11.2019 03:30 Uhr

Kurz nach dem spektakulären Kunstdiebstahl in Dresden hat in New York eine Ausstellung mit zahlreichen Leihgaben aus dem Grünen Gewölbe eröffnet. Sie könnten durch die Leihe gerettet worden sein.

Von Peter Mücke, ARD-Studio New York

Zur Ankunft des "Dresden Green", wie er hier genannt wird, leuchtete die Spitze des Empire State Buildings natürlich grün. Auch wenn das in den dicken New Yorker Nebelwolken kaum zu sehen war. Dafür ist das Hut-Schmuckstück mit dem 41-karätigen Diamanten als "funkelnder Botschafter Dresdens und Sachsens" noch bis Anfang März im Metropolitan Museum zu sehen - zusammen mit 16 anderen Leihgaben aus dem Grünen Gewölbe, der Schatzkammer der sächsischen Landeshauptstadt:

"Das Grüne Gewölbe ist die wichtigste Sammlung mit Schätzen seiner Art weltweit. Viele wichtige Herrscher haben an dieser Sammlung mitgewirkt. Ein Herzstück deutschen Kulturerbes im Herzen Europas."

Max Hollein gerät im ABC-Interview ins Schwärmen, wenn vom Grünen Gewölbe erzählt. Der österreichische Direktor des Metropolitan Museums hätte sich nicht träumen lassen, dass seine Ausstellung 'Making Marvels" - Wunder machen - für viele der Leihgaben aus Dresden vielleicht die Rettung waren.

Eröffnung wenige Stunden nach Dresdner Kunstraub

Denn wenige Stunden vor Eröffnung der New Yorker Ausstellung raubten Unbekannte in Dresden Teile der einzigartigen Juwelensammlung:

"Diese Objekte sind extrem wertvoll. Nicht nur wegen des Materials, vor allem auch wegen der Geschichte und der Handwerkskunst. Wenn sie verloren gehen würden, wäre das ein harter Schlag - nicht nur für das Grüne Gewölbe und Dresden, sondern für die gesamte Menschheit."

Die 17 Leihgaben aus Dresden sind zusammen mit zahlreichen anderen Objekten aus den Schatzkammern europäischer Fürsten aus Renaissance und Barock seit Montag im Museum am Central Park zu sehen. Die Sicherheitsvorkehrungen sind nach dem spektakulären Raub in Dresden nach Museumsangaben aber nicht erhöht worden.

"Wir hoffen natürlich alle, dass die Werke wieder auftauchen und an ihren angestammten Ort ins Grüne Gewölbe zurückkehren. Sie sind Teil der Geschichte Sachsen und Deutschland. Aber auch Teil der Museumsgeschichte. Und sie haben einen enormen emotionalen Wert für die Menschen in Dresden."

Rettung durch Ausleihe – Dresdner Schätze funkeln in New York
Peter Mücke, ARD New York
27.11.2019 09:28 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete MDR Sachsen - Das Sachsenradio am 25. November 2019 um 07:55 Uhr.

Darstellung: