Südkoreas Präsident Moon Jae In auf einer Parade mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. | Bildquelle: AFP

Korea-Gipfel Mit Pomp und Haltung

Stand: 18.09.2018 08:35 Uhr

Südkoreas Präsident Moon ist bei dem Gipfeltreffen mit Staatschef Kim in Pjöngjang pompös empfangen worden. Es ist ihre dritte Begegnung - und vielleicht auch die schwierigste.

Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un hat den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In zu einem Gipfeltreffen in Pjöngjang empfangen. Am Flughafen Sunan wurde Moon pompös empfangen: Tausende Nordkoreaner in schwarzen Anzügen und traditioneller Tracht hießen ihn willkommen.

Sie schwenkten Blumensträuße, nordkoreanische Flaggen sowie weiß-blaue Fahnen mit einer Karte, die eine vereinigte koreanische Halbinsel symbolisieren sollen. Auch nordkoreanische Soldaten und Marinetruppen marschierten und nahmen bei Moons Eintreffen Haltung an.

Wenig später wurde Moon von Kim und dessen Frau Ri Sol Ju auf dem Roten Teppich begrüßt. Die beiden Staatschefs umarmten sich, reichten sich die Hände und lächelten einander an. Die Szenen erinnerten an ihre vorangegangenen zwei Gipfel im Grenzdorf Panmunjom.

Südkoreas Präsident Moon Jae In und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bei einer Zeremonie am Ffughafen von Sunan. | Bildquelle: AP
galerie

Herzlicher Empfang: Südkoreas Präsident Moon Jae In und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.

Drittes Treffen

Es ist die erste Reise eines südkoreanischen Präsidenten in die nordkoreanische Hauptstadt seit elf Jahren und das dritte Treffen von Moon und Kim. Zuvor waren sich beide im Grenzort in Panmunjom im April und Mai begegnet.

Im Mittelpunkt des dreitägigen Gipfeltreffens stehen der Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms sowie eine Friedenslösung zwischen beiden Seiten, die sich seit dem Ende des Korea-Krieges 1953 völkerrechtlich noch im Kriegszustand befinden. Moon will auch zwischen den USA und Nordkorea vermitteln.

Nordkoreas Machthaber Kim empfängt Südkoreas Präsidenten Moon
tagesschau 12:00 Uhr, 18.09.2018, Uwe Schwering, ARD Tokio

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Beobachter sehen Moons dritten Gipfel als sein wohl schwierigstes Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber an. Zuletzt mehrten sich Zweifel an der Ernsthaftigkeit von Kims Bekenntnis zu einer Entnuklearisierung Nordkoreas, die er bei seinem Gipfeltreffen mit US-Präsident Donald Trump im Juni in Singapur in Aussicht gestellt hatte.

Moon steht unter enormem Druck aus Washington, den Prozess der atomaren Abrüstung Pjöngjangs voranzutreiben. Vor seiner Abreise hatte er seinen Willen bekundet, auf "unumkehrbaren, anhaltenden Frieden" und auf besseren Dialog zwischen Nordkorea und den USA hinzuwirken. Der Gipfel wäre "sehr bedeutsam, wenn er eine Wiederaufnahme der nordkoreanisch-amerikanischen Gespräche hervorbringen" würde.

Auftakt Gipfeltreffen Nord- und Südkorea
Kathrin Erdmann, ARD Tokio
18.09.2018 09:34 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 18. September 2018 um 04:53 Uhr.

Darstellung: