Königin Margrethe II.

Margrethe II. feiert 75. Geburtstag Keine Königin aus dem Bilderbuch

Stand: 16.04.2015 09:06 Uhr

Sie raucht, lacht viel, flucht und ist für ihren ausgefallenen Kleidungsstil berühmt: Sie ist keine Königin aus dem Bilderbuch. Und genau deshalb ist die dänische Königin Margrethe II. bei ihren Landsleuten so beliebt. Heute begeht sie ihren 75. Geburtstag.

Von Bernd Musch-Borowska, ARD-Hörfunkstudio Stockholm

Schon seit Wochen wird in Dänemark der 75. Geburtstag von Königin Margrethe gefeiert. Die bei ihrem Volk allseits beliebte Monarchin hat bereits bei zahlreichen Empfängen Glückwünsche ihrer Untertanen entgegengenommen.

Am 16. April 1940 wurde Margrethe von Dänemark als älteste von drei Töchtern von König Frederik IX. und dessen Frau Ingrid geboren. Durch eine Verfassungsänderung wurde 1953 der Weg frei gemacht für die weibliche Thronfolge.

Dadurch konnte Margrethe 1972, nach dem Tod ihres Vaters, Königin des Landes werden - und nicht der Bruder des Königs. "König Frederik IX ist tot, lang lebe ihre Majestät, Königin Margrethe II.", hatte es bei der Verkündigung geheißen.

Die kleine Prinzessin Margrethe mit ihren Eltern Kronprinz Frederik und Kronprinzessin Ingrid | Bildquelle: picture-alliance/ dpa
galerie

Die kleine Prinzessin Margrethe mit ihren Eltern Kronprinzessin Ingrid und Kronprinz Frederik, aufgenommen im April 1941 anlässlich ihres ersten Geburtstages.

Älteste Monarchie Europas

Die Monarchie in Dänemark ist die älteste in Europa. Das dänische Königshaus ist weitgehend skandalfrei und bei der Bevölkerung beliebt. In einer Meinungsumfrage anlässlich ihres Silbernen Thronjubiläums erreichte Margrethe 97 Prozent Zustimmung ihrer Untertanen.

Die Königin gibt sich oft volksnah. Von einer Reporterin wurde sie einst gefragt, ob sie auch kochen könne und Auto fahren. "Kochen kann ich, ich sollte es aber lieber nicht tun. Auto fahren, auf keinen Fall. Darin war ich noch nie gut. Ich würde es so formulieren, mein Kochen würde Sie wahrscheinlich nicht töten, aber mein Autofahren würden Sie sicher nicht überleben", antwortete die Königin.

Geburtstagsständchen vor dem königlichen Palast in Kopenhagen
galerie

Die Gäste singen ein Ständchen vor dem königlichen Palast in Kopenhagen...

Königin Margrethe II.
galerie

... und Königin Margrethe II. schaut aus dem Fenster und winkt erfreut zurück.

Kritik an hohen Ausgaben

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Kritik an den hohen Ausgaben für das Königshaus. Nach verschiedenen Umfragen meint inzwischen jeder dritte Däne, dass die Königsfamilie zu viel Geld kostet. Medienberichten zufolge verschlingt der Hofstaat umgerechnet rund 46 Millionen Euro an Steuergeldern pro Jahr. Die Boulevard-Blätter berichten immer wieder über funkelnde Sportwagen, Luxusreisen von Mitgliedern der Königsfamilie im Privatjet, Luxusjachten und teure Kleidung.

Einige Abgeordnete im dänischen Parlament versuchen nun, die exklusiven Jagdrechte der Königsfamilie zu beschränken. In den besten Jagdgebieten des Königreichs haben die dänischen Royals das alleinige Jagdrecht - und das kostenfrei. Künftig sollen sie dafür bezahlen, forderten Abgeordnete der Grünen und der Sozialisten. Außerdem sollen einige der königlichen Waldgebiete für die Öffentlichkeit freigegeben werden.

Königin Margrethe lässt sich von solchen Angriffen nicht beeindrucken. Auch nicht von immer wiederkehrenden Gerüchten über eine mögliche Abdankung, zugunsten ihres Sohnes Kronprinz Frederik und seiner Frau Mary. Die Krone sei eine Verpflichtung, sagte Königin Margrethe, ein Leben lang.

Darstellung: