Blick auf die Erde | Bildquelle: dpa

Klimabericht von NASA und NOAA Heißestes Jahrzehnt der Geschichte

Stand: 16.01.2020 08:51 Uhr

US-Wissenschaftler der NASA und der NOAA haben die Temperatur der Erde gemessen. Deren Kurve hat im vergangenen Jahrzehnt eine eindeutige und beunruhigende Richtung: nach oben.

Von Arthur Landwehr, ARD-Studio Washington

Es ist eine Aneinanderreihung von Rekorden, was im jüngsten Klimabericht und der Raumfahrtbehörde NASA und der NOAA, der amerikanischen Behörde für Ozeanforschung steht: Das vergangene Jahrzehnt war das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

2019 war das zweitwärmste Jahr überhaupt, nur knapp hinter 2016. Die vergangenen fünf Jahre waren die fünf wärmsten überhaupt. Und 19 der wärmsten 20 Jahre lagen in den letzten zwei Jahrzehnten. Und seit 60 Jahren ist jedes Jahrzehnt wärmer als das davorliegende.


"Das Entscheidende sind nicht die Rekorde, sondern wie beständig die Temperaturen steigen", so Gavin Schmidt, Klimawissenschaftler bei der NASA.

Erde nun 1,2 Grad wärmer

Es scheinen kleine Zahlen zu sein, derzeit sind es 0,18 Grad Celsius pro Jahrzehnt - Tendenz schneller werdend. 1,2 Grad Celsius in den letzten 150 Jahren. Das ist nicht mehr weit von den politisch gewollten 1,5 Grad Celsius, die die Grenze sein sollen.

Beunruhigender Trend

Wenn beim CO2 Ausstoß nichts passiere, dann werde diese Grenze 2035 überschritten, so Schmidt. Der Trend sei auch deshalb so beunruhigend, weil sich nicht nur das Land erwärme. Der Arktische Ozean heize sich auf, die Gletscher verändern sich, Permafrost taut auf. Und es passiert nicht gleichmäßig über die Erde verteilt, sondern in manchen Regionen seien schon zwei Grad weit überschritten.

Dass es in manchen Gegenden immer trockener werde, lasse sich durch die höheren Temperaturen leicht erklären: Warme Luft sei durstig, sagt Deke Arndt von der NOAA. Und sauge Feuchtigkeit in sich auf, um sie anderswo als Starkregen wieder fallen zu lassen, der dann zu Überschwemmungen führt.

Und je wärmer die Ozeane sind, desto mehr Energie können sie freigeben, Nährstoff für Hurrikane und andere Wirbelstürme.

Es komme nicht auf Rekorde an, so die Wissenschaftler. Und doch sagen sie voraus, dass 2020 ebenfalls zu den wärmsten Jahren der Geschichte gehören wird.

NASA-Klimabericht - wärmstes Jahrzehnt, zweitwärmstes Jahr
Arthur Landwehr, ARD Washington
16.01.2020 08:01 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 16. Januar 2020 um 09:07 Uhr.

Darstellung: