Anhänger der Unabhängigkeit bei einer Massenkundgebung in Barcelona | Bildquelle: dpa

Katalonien-Konflikt Hunderttausende fordern Unabhängigkeit

Stand: 11.09.2019 22:50 Uhr

In Katalonien haben Hunderttausende für die Unabhängigkeit der Region von Spanien demonstriert. Sie forderten ein neues Referendum und die Freilassung der inhaftierten Separatistenführer.

In Barcelona sind am Mittwoch - zwei Jahre nach dem gescheiterten Abspaltungsversuch Kataloniens von Spanien - Hunderttausende für die Unabhängigkeit der Region auf die Straße gegangen. Laut Polizei beteiligten sich 600.000 Menschen an den Protesten, das sind rund 400.000 weniger als noch vor einem Jahr. Am Rande der Demonstration kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Die Demonstranten versammelten sich auf mehreren Straßen, die auf einen Platz führen. So formierten sie sich dabei zu einem großen Stern, der das gemeinsame Ziel der Unabhängigkeit Kataloniens symbolisieren soll.

Anhänger der Unabhängigkeit bei einer Massenkundgebung in Barcelona | Bildquelle: REUTERS
galerie

In Katalonien haben Hunderttausende für die Unabhängigkeit der Region von Spanien demonstriert.

Solidarität mit inhaftierten Separatistenführern

Neben der Unabhängigkeit Kataloniens forderten die Demonstranten, dass die katalanischen Separatistenführer freigelassen werden, die sich derzeit in Untersuchungshaft befinden. Sie sollen sich strafbar gemacht haben, als sie im Herbst vor zwei Jahren ein illegales Unabhängigkeitsreferendum organisierten. Die spanische Justiz hatte die Abstimmung verboten, weil sie verfassungswidrig war. In wenigen Wochen sollen die Urteile fallen.

Katalanen erinnern an Eroberung durch Spanien

In Katalonien, wo rund ein Sechstel der Einwohner Spaniens lebt, ist der 11. September Nationalfeiertag. Erinnert wird an das Jahr 1714 - damals wurde Barcelona von den Truppen des spanischen Königs Philipp V. erobert - Katalonien verlor damit seine Selbstverwaltung.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 11. September 2019 um 20:00 Uhr.

Darstellung: