Abgedeckte Leichen liegen auf dem Boden vor einem zerstörten Gebäude in der Provinz Dhamar. | Bildquelle: REUTERS

Jemen 100 Tote bei Angriff auf Gefängnis befürchtet

Stand: 01.09.2019 16:46 Uhr

Im Jemen sind bei Luftangriffen offenbar 100 Menschen ums Leben gekommen. Die Opfer waren von Huthi-Rebellen in dem bombardierten Gebäude gefangengehalten worden.

Bei einem Luftangriff der von Saudi-Arabien geführten Militärkoalition auf ein Gefängnis im Jemen sind nach Angaben des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (ICRC) mindestens hundert Menschen getötet worden. Das sagte der Leiter der Jemen-Sektion des IKRK, Franz Rauchenstein. Aus Behördenkreise wurden bislang 65 Tote bestätigt. Die Angriffe galten nach Angaben der Koalition einer Stellung der Huthi-Rebellen in Dhamar südlich der Hauptstadt Sanaa.

Einsatzkräfte des IKRK suchen in den Trümmern weiter nach Überlebenden. Die Huthi-Rebellen hatten zuvor über ihren Fernsehsender Al-Masirah von "Dutzenden" Toten und Verletzten gesprochen. Insgesamt habe die Koalition sieben Angriffe geflogen und dabei auch ein Gefängnis getroffen. Auf Fotos waren schwere Schäden an dem Gebäude zu sehen ebenso wie mehrere Leichen im Geröll. 

Opfer waren offenbar Gefangene

Nach Angaben der Huthi-Rebellen war der saudischen Koalition bekannt gewesen, dass in dem Gebäude Gefangene festgehalten wurden. Bei vielen handele es sich um Kämpfer der Regierung.

Unabhängig bestätigen lassen sich die Opferzahlen nicht. Die Attacke habe ein Lager für Drohnen und Raketen getroffen, hieß es in einer Mitteilung der Militärkoalition. Der Angriff sei in Einklang mit internationalem Recht erfolgt.

Schon 10.000 Kriegstote seit 2015

Im Jemen herrscht seit 2015 Krieg zwischen den von Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und anderen arabischen Staaten unterstützten Truppen von Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi und den Huthi-Rebellen, hinter denen der Iran steht. Nach UN-Angaben wurden in dem Konflikt bereits mehr als 10.000 Menschen getötet, unter ihnen Tausende Zivilisten. 3,3 Millionen Menschen wurden in die Flucht getrieben.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 01. September 2019 um 17:00 Uhr.

Darstellung: