Hafen in Hudaida | Bildquelle: dpa

Einigung bei Friedensgesprächen Waffenruhe für Hafenstadt im Jemen vereinbart

Stand: 13.12.2018 14:55 Uhr

Krieg, Tod, Hungersnot - die Lage im Jemen ist dramatisch. Nun scheint es einen Lichtblick zugeben: Die Konfliktparteien haben sich auf eine Waffenruhe für die wichtige Hafenstadt Hodeida geeinigt.

Die Konfliktparteien im Jemen haben eine Waffenruhe für die umkämpfte Hafenstadt Hodeida vereinbart. Darauf hätten sich die Kriegsparteien bei ihren Friedensverhandlungen in der schwedischen Stadt Rimbo geeinigt, sagte UN-Generalsekretär António Guterres.

Alle Kämpfer aus dem Hafen der gleichnamigen Stadt sollen abgezogen werden. Der Hafen ist zentral für die Versorgung des Landes, das unter einer schweren humanitären Krise leidet.

Das sei ein wichtiger Schritt hin zu nachhaltigen Friedensverhandlungen, sagte Guterres. Die UN werden bei der Kontrolle des Hafens eine "Schlüsselrolle" spielen, um die Hilfslieferungen zu erleichtern, so Guterres weiter.

Im Jemen herrscht seit 2014 ein Krieg zwischen den von Saudi-Arabien und anderen arabischen Staaten unterstützten Truppen von Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi und den schiitischen Huthi-Rebellen, die vom Iran unterstützt werden.

Der Konflikt hat nach einer neuen Schätzung bisher etwa 60.000 Menschen das Leben gekostet und die schlimmste humanitäre Katastrophe weltweit ausgelöst. Große Teile des ohnehin bitterarmen Landes stehen am Rande einer Hungersnot.

Nächstes Treffen Ende Januar

Die auf Vermittlung des UN-Sondergesandten Martin Griffiths stattfindenden Friedensgespräche in Schweden sind das erste der Konfliktparteien seit 2016. Seit vergangener Woche verhandeln die Kriegsparteien über ein Friedensabkommen. Nach Abschluss der ersten Gesprächsrunde am Donnerstag werde es Ende Januar ein neues Treffen geben, sagte Guterres.

Jemen-Friedensgespräche: Einigung auf Waffenruhe für Hafenstadt Hodeida
Carsten Schmiester, ARD Stockholm
13.12.2018 19:51 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 13. Dezember 2018 um 15:00 Uhr.

Darstellung: