Die Kerama-Inseln in Japan | Bildquelle: picture alliance / AP Images

Japan sucht nach Insel Vermisstenfall Esambe Hanakita Kojima

Stand: 03.11.2018 12:25 Uhr

Dem Inselstaat Japan ist offenbar ein Stück seines Territoriums abhanden gekommen. Vermisst wird die kleine Insel Esambe Hanakita Kojima. Nun ist Japans Küstenwache auf Spurensuche.

Von Udo Schmidt, zzt. ARD-Studio Tokio

Kaum war sie entdeckt und auch hoch offiziell mit einem Namen versehen, war sie auch schon wieder verschwunden. Japan hat eine seiner vielen Inseln verloren. Eine kleine zwar nur, trotzdem aber fehlt sie nun und ist dem japanischen Fernsehen NHK sogar eine Meldung wert: "Die japanische Küstenwache hat bekanntgegeben, dass eine kleine unbewohnte Insel in der nördlichen Präfektur Hokkaido verschwunden ist - möglicherweise wegen Erosion durch Wellen und schwimmenden Eises."

Verlust vor wenigen Wochen aufgefallen

Bewohnern eines kleines Dorfes im nördlichen Hokkaido war der Verlust vor einigen Wochen aufgefallen. Ein Schriftsteller, der in den Ort gekommen war, um ein Buch über Japans Inseln zu schreiben, hatte sie darauf hingewiesen. Wo bisher die kleine Insel immerhin 1,4 Meter aus dem Wasser ragte, war nichts mehr.

Die japanische Küstenwache machte sich auf die Suche, fand nichts und geht nun davon aus, dass sich das Meer die Insel geholt hat. Heftige Wellen und Eis haben laut Experten die Insel mit der Zeit abgetragen. Der Verlust wiegt umso schwerer, als das kleine Eiland erst vor 31 Jahren entdeckt worden war. Vor vier Jahren habe sich schließlich die Regierung des neuen Territoriums angenommen, berichtet der Nachrichtensprecher von NHK.

Japan ist ein winziges Stück kleiner

Esambe Hanakita Kojima hieß die Insel - kurz nur, vier Jahre lang. Sie war in den Fokus gerückt, weil das Inselchen die Grenze der japanischen Hoheitsgewässer ein klein wenig hinausgeschoben hatte.

Nun ist Japan also ein winziges Stück kleiner geworden. Und die Küstenwache hat eine ganz genaue Untersuchung angekündigt.

Japans verschwundene Insel Kojima
Udo Schmidt, ARD Kairo
03.11.2018 11:16 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 03. November 2018 um 09:52 Uhr.

Darstellung: