Paolo Rossi | AP

Italiens Fußball-Idol Paolo Rossi ist gestorben

Stand: 10.12.2020 10:59 Uhr

Paolo Rossi hatte Italien bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 zum Titel geführt. Im Finale traf er auch gegen Deutschland. Jetzt ist der italienische Fußball-Held im Alter von 64 Jahren gestorben.

Von Jörg Seisselberg, ARD-Studio Rom

Er war Italiens Fußballheld einer Generation. Aber auch Jahrzehnte nach seinen größten Erfolgen in den 1980er-Jahren war Paolo Rossi stets in der Öffentlichkeit präsent. Als Co-Kommentator von Fußballspielen im Fernsehen, in Diskussionsrunden, auf Galaveranstaltungen.

Jörg Seisselberg ARD-Studio Rom

Torschützenkönig 1982

Und immer wieder musste Rossi dann von seinen größten Wochen erzählen, damals im Sommer 1982 als Italien durch seine Treffer Fußball-Weltmeister wurde. Er erzählt von dem Tor, mit dem er im WM-Finale zum 3:1-Erfolg über Deutschland beitrug. Mit insgesamt sechs Treffern während der Fußball-WM in Spanien wurde der Stürmer von Juventus Turin damals Torschützenkönig.

Bild der italienischen Fußball-Weltmeistermannschaft 1982 |

Vor dem Endspiel der Fußball-WM zwischen Deutschland und Italien 1982. In der ersten Reihe, der zweite von links: Paolo Rossi

Als Außenseiter war Italien vor allem in die Zwischenrunden-Begegnungen mit Brasilien und Argentinien gegangen - Rossi erzielte in diesen Spielen sämtliche Tore für Italien. Und machte sich damit zum Nationalhelden. 

Rossi damals begeistert: "Mehr geht nicht. Was wir heute Abend erlebt haben, ist wunderbar, wahrscheinlich einmalig."

Verwickelt in einen Wettskandal

Der Fußballheld war zuvor tief gefallen. 1979 war der Stürmer in einen Wettskandal im italienischen Fußball verwickelt. Nach Ansicht der Gerichte war er daran beteiligt, ein Spiel seines ehemaligen Klubs Perugia zu verschieben - obwohl er in jener Begegnung zwei Treffer erzielte.

Für drei Jahre wurde Rossi gesperrt, die Strafe wurde auf zwei Jahre verkürzt - auf Druck unter anderem von Nationaltrainer Enzo Bearzot, hieß es. Damit war Rossi zwei Monate vor der WM 1982 wieder spielberechtigt und konnte Italien zum Weltmeister machen.

Rossi freut sich über ein Tor gegen Brasilien bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 | AP

Rossi bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 Bild: AP

"Ein Junge wie wir"

Vor allem mit dieser Heldengeschichte ist der Name Rossi in Italien verbunden, verewigt auch in Songs bekannter Liedermacher wie Antonello Venditti, der singt: "Paolo Rossi war damals in den 1980ern ein Junge wie wir."

Rossis einfache und freundliche Art ohne jedes Stargehabe hat ihn über Jahrzehnte beliebt gemacht. Sein Tod mit nur 64 Jahren kommt für viele in Italien völlig unerwartet. Seine Familie spricht von  einer unheilbaren Krankheit, an der er gelitten habe.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 10. Dezember 2020 um 10:13 Uhr.