Der Mond | Bildquelle: picture-alliance/ dpa

Israels Mondmission Auch Israel strebt zum Mond

Stand: 21.02.2019 12:02 Uhr

Eine Landung auf dem Mond ist bisher nur USA, Russland und China geglückt. Nun will in der kommenden Nacht Israel einen Versuch starten - mit einer Sonde so groß wie ein Kühlschrank.

Von Tim Aßmann, ARD-Studio Tel Aviv

Es sind riesige Erwartungen an ein - zumindest optisch - eher kleines Flugobjekt. Die israelische Mondlandungsmission wurde von der Regierung vor dem Start in den Rang eines nationalen Ereignisses erhoben. Wenn das unbemannte Raumschiff auf dem Mond lande, sei das einer der wichtigsten Momente in der Geschichte Israels, erklärte der zuständige Wissenschaftsminister, der auch zum Start ins US-amerikanische Cape Canaveral reiste.

Gemessen an diesen Worten kommt das Raumschiff des israelischen Unternehmens Space IL bescheiden daher, erklärt der Chef von Space IL, Ido Antebi.

"Dies wird das kleinste Raumschiff sein, das jemals auf dem Mond gelandet ist. Es ist ein kleines und sehr smartes Raumschiff. Es hat etwa zwei Meter im Durchmesser und ist 1,5 Meter  hoch. Beim Start wird es 585 Kilogramm schwer sein, auf dem Mond landen wird es nur mit einem Gewicht von 180 Kilo."

Israel wäre die Nummer vier auf dem Mond

Wenn das Raumschiff in Kühlschrankgröße den Weg erfolgreich schafft, wäre Israel nach den USA, der früheren Sowjetunion und China die vierte Nation auf dem Mond. Die Mission habe zwei Ziele, sagt Antebi:

"Es geht zum einen um Bildung. Wir wollen israelische Kinder und Jugendliche an die wissenschaftlichen und technischen Fächer heranführen und wir hoffen, dass diese Mission dazu beiträgt. Außerdem wünschen wir uns Rückenwind für unsere eigene Raumfahrtindustrie."

Raumschiff der Mondmission | Bildquelle: dpa
galerie

In etwa so groß wie ein Kühlschrank: Israel schickt eine Raumsonde auf den Mond

Es geht bei der Mission auch um konkrete Forschung. Israelische Wissenschaftler erhoffen sich Erkenntnisse über den Magnetismus des Mondgesteins. Finanziert wurde die rund 100 Millionen-US-Dollar teure israelische Mondmission bisher überwiegend aus Spenden. Wenn das unbemannte Raumschiff den Mond erreicht, soll es aber zumindest eine sehr symbolische Aufgabe erfüllen.

Fahne und Selfie nach der Landung

"Gleich nach der Landung des Raumschiffs wird als allererstes die israelische Fahne platziert. Darauf sind wir besonders stolz: eine israelische Fahne auf dem Mond", so Antebi.

Während des Landeanflugs in Richtung Mond und auch nach der Ankunft werde das Raumschiff Aufnahmen des Landeplatzes machen und Videos aufnehmen. "Es wird sogar ein Selfie von sich machen", fügt Antebi hinzu.

Voraussichtlich Mitte April soll das israelische Raumschiff den Mond erreichen.

"Ein großer Schritt für Israel": Mondmission gestartet
Tim Aßmann, ARD Tel Aviv
21.02.2019 11:15 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

 

Über dieses Thema berichtete WDR5 im "Morgenecho" am 22. Februar 2019 um 06:36 Uhr.

Darstellung: