Ein Mann läuft durch die verlassene Altstadt Jerusalems während des Corona-Lockdown. | REUTERS

Trotz hoher Infektionsrate Israel lockert den Corona-Lockdown

Stand: 05.02.2021 10:30 Uhr

Israel hat eine der weltweit höchsten Infektionsraten. Die Regierung verlängert den Lockdown dennoch nur bis Sonntagmorgen. Anschließend dürfen die Israelis wieder ihre Nachbarschaft verlassen und Freunde besuchen.

In Israel wird von Sonntag an der Lockdown gelockert. In einem ersten Schritt soll unter anderem das Verbot aufgehoben werden, sich weiter als einen Kilometer von seiner Wohnung zu entfernen. Dies teilte das Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu in der Nacht auf Freitag nach einer stundenlangen Kabinettssitzung mit.

Streit in der Regierung

Formal wurde der Lockdown um zwei Tage verlängert. Zunächst bis Sonntag. Innerhalb der Koalition wurde aber erbittert gestritten, welche Beschränkungen aufgehoben werden. Ab Sonntag dürfen Israelis nun auch ohne triftigen Grund ihre Nachbarschaft verlassen. Außerdem dürfen sie Häuser und Wohnungen von Freunden und Verwandten besuchen. Nationalparks und Pensionen machen ebenfalls wieder auf. Ob die anderen Beschränkungen anhalten - das muss die zerstrittene Regierung noch klären.

Neuwahlen Ende März

Ende März gibt es Neuwahlen. Premier Benjamin Netanyahu und Verteidigungsminister Benny Gantz sind längst wieder im Wahlkampf. Gantz hatte sich für eine raschere Öffnung des Landes ausgesprochen und begründet das mit Sorgen um die Wirtschaft.

Ein israelischer Journalist schrieb jedoch, dass kaum ein anderes Land in so einer Lage seinen Lockdown lockern würde. Trotz aller Beschränkungen verharrten die Infektionsfälle und die Zahl der Schwerkranken auf einem sehr hohen Niveau. Das Gesundheitssystem liegt nahe der Belastungsgrenze.

Impfkampagne verlangsamt sich

Entscheidend für Israel ist nun die Impfkampagne. Hier gibt es allerdings Anzeichen einer deutlichen Verlangsamung: In Impfzentren werden weiterhin hunderte Dosen weggeschmissen, weil sich nicht genug jüngere Israelis einfinden, um sich impfen zu lassen.

Mit Informationen von Benjamin Hammer, ARD-Studio Tel Aviv.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 05. Februar 2021 um 08:15 Uhr.