Island und EU

EU-Gipfel in Brüssel gibt grünes Licht Beitrittsverhandlungen mit Island können beginnen

Stand: 17.06.2010 15:50 Uhr

Die Beitrittsverhandlungen der Europäischen Union mit Island können beginnen. Der EU-Gipfel gab grünes Licht für den Start der Verhandlungen. Ein konkretes Datum für den Beginn der Gespräche wurde nicht genannt.

Dennoch wird ein schnelles Aufnahmeverfahren erwartet: Für die Beitrittsverhandlungen wurden zwei bis drei Jahre veranschlagt, da das Land bereits einen Großteil der EU-Regularien übernommen hat, wie Erweiterungskommissar Stefan Füle bereits im Frühjahr mitteilte. Ehe Island in die EU aufgenommen werde, müsse das Land aber noch einiges tun, sagte Füle. Als Beispiele nannte er die Finanzpolitik, eine Stärkung der Unabhängigkeit der Justiz und eine Reform der Fischereipolitik.

Island wäre das 29. EU-Mitglied

Island hatte im Juli vergangenen Jahres einen Beitrittsantrag gestellt. Im Februar hatte die EU-Kommission bereits die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen empfohlen. Die Insel mit ihren 320.000 Einwohnern könnte nach Kroatien, mit dem die Beitrittsverhandlungen bereits im Sommer kommenden Jahres beendet werden sollen, das 29. Mitgliedsland der Europäischen Union werden. Eine Einführung des Euro ist ebenfalls angestrebt. Die Einführung der Gemeinschaftswährung wird aber wohl mindestens noch zehn Jahre dauern.

Darstellung: