Vorwahl in Iowa | Bildquelle: dpa

US-Vorwahl in Iowa Fehlstart bei den Demokraten

Stand: 04.02.2020 10:29 Uhr

Der Start in die US-Vorwahlen war chaotisch für die Demokraten: In Iowa gibt es noch kein Ergebnis, aber mehrere Kandidaten erklären sich zum Sieger. Ganz anders die Lage bei den Republikanern.

Von Torsten Teichmann, ARD-Studio Washington

Fernsehsender wie CNN oder Fox News hatten irgendwann nichts mehr zu senden. Amy Klobuchar, eine der Kandidatinnen für die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten, erkannte das zuerst.

Präsidentschafts-Vorwahlkampf der Demokraten in Iowa mit Auszählpanne
tagesschau 17:00 Uhr, 04.02.2020, Verena Bünten, ARD Washington

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Sie wartete nicht länger auf Zahlen, setzte ihre Angriffe auf US-Präsident Donald Trump fort und das Fernsehen übertrug live. "Seine Taktik ist nicht schwer zu verstehen", erklärte sie. "Spalten und Demoralisieren." Ihre hingegen sei Einen und Führen.

Kostenlose Sendezeit - mehr war in der Nacht nicht mehr rauszuholen. Deshalb folgten die anderen vier Top-Kandidaten: Elizabeth Warren und Joe Biden zum Beispiel. Pete Buttigieg erklärte seinen Sieg in Iowa.

Zahlen im Lauf des Tages erwartet

Es ist gefährlich, wenn sich in dem Moment alle zu Siegern erklären. Aber wer will es ihnen streitig machen? Denn Ergebnisse der Vorwahlen liegen ja nicht vor. Mittlerweile gilt als sicher, dass Zahlen erst im Verlauf des Tages bekannt gegeben werden. Unklar sind die genauen Ursachen der massiven Probleme und Verantwortlichen dafür.

Die demokratische Anwärterin auf die Präsidentschaftskandidatur, Amy Klobuchar beansprucht den Sieg für sich. | Bildquelle: AFP
galerie

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin Amy Klobuchar beansprucht den Sieg für sich.

Wahlzettel können abgeglichen werden

Leiter von Wahlkreisen hatten berichtet, dass sie Ergebnisse einzelner Abstimmungen nicht per App an die Zentrale der Demokratischen Partei übermitteln konnten. Die Partei sprach dagegen von Widersprüchen bei den empfangenen Zahlen, die erst überprüft werden müssen. Was stimmt?

Immerhin, es gibt Wahlzettel, die abgeglichen werden können. Anders als bei geheimen Abstimmungen, ist die Entscheidung für einen Kandidaten bei der Vorwahl im Bundesstaat Iowa, bei fast 1700 sogenannten Caucuses, öffentlich. Hat ein Kandidat nicht genügend Unterstützung in der ersten Zählung, können dessen Wähler in einem zweiten Durchgang ihre Entscheidung ändern.

Elektronisch, basisdemokratisch und transparent - eigentlich

All die Daten wollte die Partei dieses Mal elektronisch sammeln und veröffentlichen. Das ist sehr transparent und basisdemokratisch. Aber es sorgte offenbar für einem epischen Fehlstart der Demokraten. Und womöglich war es das letzte Mal, dass Iowa die traditionell erste Vorwahl im Präsidentschaftswahlkampf der USA ausrichten darf.

Heute sei der Anfang vom Ende von Donald Trump, erklärte Kandidat Bernie Sanders unerschüttert, obwohl niemand sagen kann, wer nun die Vorwahl gewonnen hat.

Ergebnis auch wichtig für Spenden

Das ist problematisch für Kandidaten wie Sanders. Denn sie haben Millionen in Iowa ausgegeben. Das Ergebnis ist für sie nicht nur wichtig wegen der Delegiertenstimmen für den Nominierungsparteitag, sondern auch für Spenden, Aufmerksamkeit und den gesamten Verlauf der weiteren Kampagne.

Nun schauen alle auf die nächste Station. In einer Woche wird in New Hampshire gewählt. 

Ein Ergebnis gab es dann doch noch: Bei den Vorwahlen der Republikaner in Iowa fiel eine Entscheidung: US-Präsident Donald Trump erhielt 97 Prozent der abgegeben Stimmen von Anhängern der Republikaner.

Immer noch kein Ergebnis bei Präsidentschaftsvorwahlen in Iowa
Torsten Teichmann, ARD Washington
04.02.2020 09:12 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete das ARD-Morgenmagazin am 04. Februar 2020 um 06:09 Uhr.

Darstellung: