Treffen der Impfallianz in Berlin

Die Arbeit der Gates-Stiftung Viel hilft viel

Stand: 27.01.2015 12:12 Uhr

Hilfe für Ebola-Opfer, Bildung und Gesundheit: Die Gates-Stiftung spendet jährlich Milliarden für Entwicklungshilfe. Derzeit tagt die globale Impfallianz in Berlin - auf Einladung von Kanzlerin Merkel. Auch hier wird die Unterstützung von Bill Gates benötigt. Seine Stiftung will einen großen Teil der rund 7,5 Milliarden Dollar für die Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung (Gavi) beisteuern.

Von Stefan Ehlert, zzt. ARD-Hörfunkstudio Rabat

September 2014: Die Ebola-Epidemie in Westafrika kostet täglich Hunderte Menschen das Leben. Doch im Kampf gegen die Seuche fehlt es noch immer am nötigsten. Anja Wolz, Notfallkoordinatorin von Ärzte ohne Grenzen, sagte damals, man habe schon vor Monaten gewarnt, die internationale Hilfe sei viel zu spät angelaufen: "Normalerweise versuchen wir immer, einen Schritt schneller zu sein als das Virus, aber hier kommen wir viel zu spät. Ich habe so etwas noch nie erlebt, wir haben in einem einzigen Dorf 40 Fälle entdeckt. Wir brauchen dringend mehr Material und medizinisches Personal."

50 Millionen Dollar Soforthilfe für die Ebolagebiete

Bill Gates
galerie

Gates ist für seine Stiftung viel unterwegs - derzeit besucht er Berlin.

Ein Fall für Bill und Melinda Gates. Ihr Hilfswerk bringt 50 Millionen Dollar Soforthilfe für die Ebolagebiete auf - Peanuts aus Sicht der Stiftung, die allein 2013 mehr als 3,5 Milliarden Euro in Hilfsprojekte für die Armutsbekämpfung investierte. Das Portfolio reicht von Moskitonetzen für Malariagebiete bis hin zu langfristigen Projekten wie die Suche nach Impfstoffen oder mikronuklearen Kraftwerken für die Dritte Welt - sogenannte Mini-Atommeiler nach Art der Atom-U-Boote.

Geld stinkt nicht, und viel Geld hilft viel - das ist das Credo führender US-Entwicklungsökonomen. Bill Gates teilt ihre Ansichten. Der Microsoft-Gründer setzt vor allem auf moderne Technologien, wenn es darum geht, der Armut auf der Welt den Garaus anzusagen: "Sie brauchen eine Reihe von Faktoren, die zusammengehören. Erstens Gesundheit: Sie müssen sicherstellen, dass die Kinder nicht nur überleben, sondern dass sie genügend Nährstoffe bekommen, so dass sie körperlich und geistig gesund aufwachsen. Außerdem geht es um Impfstoffe", erklärt Gates.

Fast sieben Milliarden Euro für Impfaktionen in Entwicklungsländern
tagesschau 20:00 Uhr, 27.01.2015, Anke Hahn, ARD Berlin

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Arbeit ist nicht unumstritten

Ernährung, Gesundheit, Bildung und Landwirtschaft - das sind die Säulen des Bill Gates, der mit 70 Milliarden Euro Privatvermögen einer der reichsten Männer der Welt ist. Doch die Arbeit seiner Stiftung ist nicht unumstritten. Sie unterliegt keiner demokratischen Kontrolle, während sie gleichzeitig nahezu so viel Geld in die Entwicklungshilfe pumpt wie die Bundesrepublik Deutschland.

Bill Gates begrüßt Kanzlerin Merkel beim Gavi-Treffen in Berlin
galerie

Herzliche Begrüßung in Berlin: Gates und Kanzlerin Merkel beim Gavi-Treffen.

Während die Mittel bei der Suche nach neuen Impfstoffen hoch willkommen sind, wird eine von den Gates geförderte gentechnisch veränderte Kochbanane zur besseren Vitaminversorgung etwa der ugandischen Bevölkerung schon kritischer gesehen. Wie man beim Gebertreffen der Gavi-Stiftung in Berlin wieder sehen konnte, operiert Gates auf der Ebene von gewählten Ministern und Regierungschefs - letztlich auf der Basis seines persönlichen Reichtums.

Sein neues Projekt: Trinkwasser aus Abwasser

Letzter Schrei seines Hilfswerks ist das "Poop-Water", auf Deutsch "Kackwasser", wie Gates im US-Unterhaltungskanal NBC zum Besten gab: "Schafft uns die Abwässer vom Hals. Abwässer sind schlecht, sie verursachen Krankheiten wie Durchfälle. Die Leute haben einfach kein Sanitärsystem, das ist doch viel zu teuer, wie das die reichen Länder machen. Macht etwas, was wir auf ganz Afrika anwenden können, und entsorgt die ganzen Abwässer."

Kaum Platz für Konkurrenten

Das war der Auftrag an die Ingenieure: Eine Lösung zu schaffen für die stinkende Brühe, die die Slums von Lagos, Kinshasa oder Nairobi verpestet. Heraus kam der Omniprozessor, eine Maschine, die Fäkalien, Urin und andere unschöne Dinge in Dünger und Energie umwandelt - und in Trinkwasser. Eine brillante Idee, doch Kritiker monieren wiederum, dass allein der Name Gates und die Marktmacht der vom ihm empfohlenen Produkte einer möglichen Konkurrenz kaum Spielraum lasse. Gates investierte Millionen in die neuartige Toilette - für den Computerpionier ist es ein begrüßenswerter Nebeneffekt, dass daraus am Ende möglicherweise auch ein lohnendes Geschäft wird. 

Auch die Moskitonetze, die viel dazu beigetragen haben, die Kindersterblichkeit in Afrika zu senken, müssen schließlich irgendwo hergestellt und verkauft werden. Zwar sterben noch immer jedes Jahr rund 650.000 Menschen an Malaria. Aber viel versprechende Impfstoffe stehen endlich in Aussicht - gefördert von der Gavi Stiftung - auch dank der Hilfe von Bill und Melinda Gates.

Afrika und die Gates-Stiftung
S. Ehlert, ARD Rabat
28.01.2015 11:56 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: