NBA-Geschäft in China | Bildquelle: REUTERS

Streit um Hongkong China macht der NBA Druck

Stand: 08.10.2019 12:06 Uhr

Mit einem unterstützenden Tweet für die Hongkong-Proteste hatte der Manager der Houston Rockets für Unmut in China gesorgt - den jetzt die NBA insgesamt zu spüren bekommt. Die Übertragung einiger Spiele in China wurde gestoppt.

Aus Ärger über Unterstützung für die Protestbewegung in Hongkong hat China die Übertragung einiger NBA-Spiele gestoppt. Wie der chinesische Staatssender CCTV ankündigte, wird er darauf verzichten, in China ausgetragene Vorsaison-Spiele der amerikanischen Basketball-Liga zu zeigen.

Tweet sorgte für Verärgerung

Der Entscheidung vorangegangen war in China eine Welle der Empörung über Äußerungen von Daryl Morey, dem Manager des US-Basketballteams Houston Rockets. Morey hatte auf Twitter ein Bild mit den Worten "Fight for Freedom - Stand with Hong Kong" veröffentlicht - Kämpft für die Freiheit, unterstützt Hongkong. Der chinesische Basketballverband beendete daraufhin umgehend die Zusammenarbeit mit dem NBA-Team. 

CCTV begründete seine Entscheidung nun damit, dass auch NBA-Chefs Adam Silver Manager Morey zur Seite gesprungen sei. "Wir drücken unsere starke Unzufriedenheit und Ablehnung gegen Adam Silver aus", heißt es in der Mitteilung des Senders. 

Yao Ming | Bildquelle: AFP
galerie

Basketball-Legende Yao Ming spielte lange bei den Houston Rockets.

Wichtiger Absatzmarkt

Basketball ist in China ein äußert beliebter Sport. Millionen chinesischer Fans verfolgen die NBA. Für die Rockets ist China ein besonders wichtiger Merchandising-Absatzmarkt. Der chinesische Superstar und Ex-Profibasketballer Yao Ming spielte von 2002 bis 2011 bei den Houston Rockets.

Nach kritischem Tweet: Chinas Basketballverband boykottiert Houston Rockets
Steffen Wurzel, ARD Shanghai
07.10.2019 06:20 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 07. Oktober 2019 um 18:57 Uhr.

Darstellung: