Pro-amerikanische Demo in Hongkong | Bildquelle: dpa

Proteste in Hongkong US-Kongress will Demonstranten helfen

Stand: 14.10.2019 20:23 Uhr

Der US-Kongress will die Demokratiebewegung in Hongkong unterstützen. Ein geplantes Gesetz sieht wirtschaftliche Sanktionen vor, wenn die Autonomie der Region untergraben wird. In Hongkong demonstrierten Zehntausende für die Hilfe.

Zehntausende haben in Hongkong für einen Gesetzentwurf im US-Kongress demonstriert, der Demokratie und Bürgerrechte in der chinesischen Sonderverwaltungsregion fördern soll. Die Demonstration fand überraschend großen Zulauf. Die Demonstranten trugen US-Flaggen und Schilder mit "Danke, US-Kongress". Die USA wurden als "Beschützer der Freiheit" gefeiert.

Pro-amerikanische Demo in Hongkong | Bildquelle: dpa
galerie

Die Demonstranten begrüßen das geplante Gesetz in den USA.

US-Gesetz droht Sanktionen an

Hintergrund ist ein geplantes Gesetz im US-Repräsentantenhaus. Parteiübergreifend wollen Republikaner und Demokraten voraussichtlich diese Woche einen Artikel für Menschenrechte und Demokratie in Hongkong annehmen. Das Gesetz schreibt wirtschaftliche Sanktionen vor, wenn die Autonomie Hongkongs untergraben wird. Auch soll verfolgt werden, ob die Volksrepublik die Bürgerrechte und Rechtsstaatlichkeit in Hongkong untergräbt.

Es war die erste genehmigte Demonstration seit die Hongkonger Regierung ein Vermummungsverbot in einem Rückgriff auf koloniales Notstandsrecht erlassen hatte. Viele Demonstranten trugen dennoch Gesichtsmasken. Die Demo verlief aber friedlich, nachdem solche Märsche zuvor häufig in Krawallen und Zusammenstößen mit der Polizei endeten.

Mit Dank ans US-Repräsentantenhaus: Friedliche Demonstration in Hongkong
Frank Aischmann, MDR zzt. Hongkong
15.10.2019 07:37 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 14. Oktober 2019 um 21:00 Uhr.

Darstellung: