Der beschädigte Damm am Toddbrook Reservoir | Bildquelle: AFP

Nach tagelangem Regen Damm in England droht zu brechen

Stand: 01.08.2019 19:50 Uhr

Das Toddbrook Reservoir ist ein eher unspektakulärer Stausee in Mittelengland. Nach tagelangen Regenfällen ist der Damm aber schwer beschädigt. Ein ganzer Ort wurde evakuiert.

Von Thomas Spickhofen, ARD-Studio London

Wassermassen stürzen die Staumauer des Toddbrook Reservoirs herab. In Windeseile verbreiteten sich über verschiedene Plattformen die Bilder, die zeigen, wie der Stausee in Derbyshire in Mittelengland über seine Ufer tritt. Der tagelange Regen hat das Gewässer zum Überlaufen gebracht.

Seit Donnerstagvormittag war klar, dass es ein Problem gibt, sagt Stewart Hughes, der in der Nähe arbeitet. "Wir haben so gegen elf Uhr gehört, dass es strukturelle Schäden am Damm des Reservoirs gibt. Wahrscheinlich liegt das am schlechten Wetter in der vergangenen Nacht. Im Laufe der Stunden wussten wir dann, dass es schlimmer geworden war."

Nahe Manchester droht ein Damm eines Stausees nach starken Regenfällen zu brechen
tagesschau 09:00 Uhr, 02.08.2019

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Wasser über Nebenkanal abgeleitet

Wenig später wird das Wasser aus dem Stausee über einen Nebenkanal abgeleitet - und der inzwischen entstandene Schaden wird sichtbar: Auf Bildern sind an einer Stelle über mehrere Meter hinweg Brüche und verschobene Oberflächenplatten der Staumauer-Schräge zu sehen, als ob ihre Halterung unterspült wurde.

Zwar tritt kein Wasser mehr über die Dammmauer, aber der Druck auf den Damm sei nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage gefährlich hoch, heißt es in Medienberichten.

Der beschädigte Damm am Toddbrook Reservoir | Bildquelle: dpa
galerie

Nachdem das Wasser abgeleitet wurde, wurden die Schäden am Damm sichtbar.

Möglichst lange bei Freunden unterkommen

Schließlich erklärt die Polizei: Whaley Bridge, der Ort direkt am Toddbrook Reservoir, muss evakuiert werden. Etwa 6500 Menschen leben in Whaley Bridge, rund 30 Kilometer südöstlich von Manchester. Jetzt sieht es da ein bisschen aus wie eine Geisterstadt, sagt Simon Parrey. Er ist einer der Einwohner, die sich in Sicherheit gebracht haben. "Die Polizei fordert die Menschen auf, sich auf mehrere Tage in anderen Unterkünften einzurichten", sagt er. Sie sollten möglichst versuchen, bei Freunden oder Angehörigen unterzukommen und bei Bedarf ausreichend Medikamente mitnehmen.

Der viele Regen der vergangenen Tage hat mehrere kleine Flüsse in den mittleren und nördlichen Teilen Englands in Sturzbäche verwandelt. Zahlreiche Straßen sind überflutet, auf mehreren Bahnverbindungen musste der Verkehr eingestellt werden.

Drohender Dammbruch in Derbyshire – Tausende evakuiert
Thomas Spickhofen, ARD London
01.08.2019 19:55 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 01. August 2019 um 21:00 Uhr.

Darstellung: