Menschen auf Hawaii rüsten ihr Haus für Hurrikan Lane | Bildquelle: AP

Warnungen vor Hurrikan Hawaii rüstet sich für "Lane"

Stand: 23.08.2018 05:56 Uhr

Die Bewohner von Hawaii bereiten sich vor: Über dem Ozean braut sich der Hurrikan "Lane" zusammen. Bis Ende der Woche soll er an dem Inselarchipel vorbeiziehen.

Von Torsten Teichmann, ARD-Studio Washington

Überall auf Hawaii stellen sich Bewohner an Supermarktkassen an. Sie kaufen Wasser, Dosengemüse und Medikamente. Im Fernsehen sind auch an Tankstellen und in Baumärkten lange Schlangen zu sehen - Hawaii rüstet sich für Hurrikan "Lane".

Der Bürgermeister von Honolulu, Kirk Cadwell, empfiehlt, Vorräte für zwei Wochen anzulegen: "Wir wollen kein zweites Puerto Rico erleben und deshalb bereiten wir uns vor." Wichtig sei nun, sich gegenseitig zu helfen und beieinander zu bleiben, außer man müsse in Schutzräume, weil es zu gefährlich sei.

Die ersten Notunterkünfte haben auf der südlichsten Insel des Archipels bereits geöffnet. Ausläufer des Sturms sind bereits zu spüren. Auch Schulen und Behörden bleiben geschlossen.

Ein Einwohner in Honolulu rüstet sich mit Propangas für den Hurrikan "Lane". | Bildquelle: AP
galerie

Propangas, Wasser, Vorräte - die Bewohner von Hawaii bereiten sich auf die Ankunft von "Lane" vor.

Fotos aus dem All zeigen Ausmaß

Hurrikan "Lane" ist ein Wirbelsturm der Kategorie vier oder fünf - das wechselt im Moment. Der Wind erreicht derzeit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometern pro Stunde.

Das Sturmtief ist so groß, dass Astronauten der Internationalen Raumstation ISS bereits Bilder zur Erde gefunkt haben. Es stehe außer Frage, dass "Lane" Hawaii auf die eine oder andere Weise treffen werde, sagt Jeff Byard vom US-Katastrophenschutz FEMA.

Bilder von der ISS zeigen Hurricane "Lane"
tagesschau 14:00 Uhr, 23.08.2018

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

"Lane" kommt Inseln sehr nahe

Dass der Hurrikan direkt auf Land trifft, gilt derzeit aber als unwahrscheinlich. Verschiedene Computermodelle sagen voraus, dass der Sturm westlich am Inselarchipel vorbeizieht. Aber er kommt wahrscheinlich nah - und am nächsten der Insel O'ahu mit der Hauptstadt Honolulu.

Darum rät Byard: "Klären Sie, wie sie sich in Sicherheit bringen können. Sie müssen Familie, Freunde und Nachbarn informieren, wenn Sie ihr Haus verlassen. Wir müssen gemeinsam dafür sorgen, dass alle in Sicherheit sind."

Besonders groß ist die Sorge auf der Insel Kauai. Dort hatten heftige Regenfälle vor vier Monaten für schwere Überschwemmungen gesorgt. Die Bewohner haben sich davon noch nicht erholt.

Den Bewohnern von Hawaii bleibt nichts anderes, als zu warten. Bürgermeister Cadwell warnt davor, die Warnungen in den Wind zu schlagen: "Einige werden sagen, dass wir überreagieren. Aber wir können nicht bis zu letzten Minute warten."

 Bis Ende der Woche soll Hurrikan "Lane" die Inselgruppe passiert haben.

Hawaii rüstet sich für Hurrikan Lane
Torsten Teichmann, ARD Washington
23.08.2018 09:16 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 23. August 2018 um 08:06 Uhr.

Darstellung: