Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras im Parlament in Athen | Bildquelle: dpa

Athen fordert Reparationen Druck per Verbalnote

Stand: 05.06.2019 08:54 Uhr

Die griechische Regierung hat Deutschland offiziell aufgefordert, über Reparationen für die Wehrmachtsverbrechen zu verhandeln. Für die Bundesregierung ist die Frage jedoch geklärt und nicht weiter verhandelbar.

Von Michael Lehmann, ARD-Studio Athen

Es ist ein Schreiben des griechischen an das deutsche Außenministeriums, das in der Sprache der Diplomaten Verbalnote genannt wird. In dieser schriftlichen Erklärung wird Deutschland von Griechenland jetzt offiziell aufgefordert, über mögliche Reparationszahlungen für die durch Wehrmachtsverbrechen entstandenen Schaden zu verhandeln.

Während der deutschen Besatzungszeit in Griechenland fanden nicht nur zahlreiche Massaker und andere Verbrechen an der Zivilbevölkerung durch deutsche Wehrmachtsangehörige statt. Deutsche Soldaten plünderten in Teilen Griechenlands so viele Lebensmittel, dass bei einer Hungersnot bis zu 300.000 Menschen starben.

Seibert: "Juristisch wie politisch abschließend geregelt"

Deutschland hat in den langen Jahren der Nachkriegszeit nur für sehr wenige dieser Wehrmachtsverbrechen Entschädigung gezahlt. Für die deutsche Bundesregierung ist die Frage von Reparationen juristisch geklärt und nicht mehr weiter verhandelbar.

Die griechische Regierung sieht das weiterhin anders. Im griechischen Parlament hatten sowohl die linke Regierungspartei Syriza als auch die konservative Oppositionspartei Nea Demokratia für neue Verhandlungen mit Deutschland über Reparationszahlungen gestimmt.

Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, hatte nach diesem Parlamentsbeschluss in Athen gesagt, die Frage nach Reparationen sei aus Sicht der Bundesregierung juristisch wie politisch abschließend geregelt. Doch Juristen und Historiker sind sich in dieser Frage nicht einig.

Deutschland muss über Reparationen verhandeln
Michael Lehmann, ARD Athen
05.06.2019 09:00 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 05. Juni 2019 um 08:10 Uhr.

Darstellung: