Frauen auf einem Markt in Accra, der Hauptstadt Ghanas, tragen Masken gegen das Coronavirus. | REUTERS

Corona-Pandemie in Ghana Covax beliefert erstes Land mit Impfstoff

Stand: 24.02.2021 11:16 Uhr

Als erster Staat der Welt hat Ghana Corona-Impfstoff über das Covax-Programm erhalten: 600.000 Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs. Bis zum Jahresende sollen über das UN-Programm mehr als 330 Millionen Impfdosen verteilt werden.

Als erstes Land der Welt hat Ghana eine Lieferung von Corona-Impfstoff durch die internationale Covax-Initiative erhalten. Das westafrikanische Land habe 600.000 Dosen des Impfstoffes von AstraZeneca erhalten, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das UN-Kinderhilfswerk UNICEF mitteilten. Diese Lieferung repräsentiere den Beginn der wohl größten Beschaffungs- und Versorgungs-Initiative von Impfstoffen in der Geschichte, hieß es. "Dies ist ein monumentales Ereignis, da die Ankunft von Covid-19-Impfstoffen in Ghana entscheidend ist für das Ende der Pandemie", sagten Anne-Claire Dufay von UNICEF in Ghana und der Vertreter Ghanas bei der WHO, Francis Kasolo, in einer gemeinsamen Erklärung.

337 Millionen Impfdosen an 145 Länder

Covax will in der ersten Hälfte dieses Jahres mehr als 337 Millionen Corona-Impfstoffdosen in rund 145 Ländern mit niedrigem und mittleren Einkommen verteilen. Die AstraZeneca-Impfdosen seien vom weltgrößten Impfstoffhersteller Serum Institute of India produziert worden und aus Indien von UNICEF in Ghanas Hauptstadt Accra verschifft worden. "Wir freuen uns, dass Ghana das erste Land ist, das die Corona-Impfstoffe von Covax erhält", erklärte UNICEF. In Ghana sollen nun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens als erste geimpft werden.

Die Covax-Initiative setzt sich für eine weltweit faire Verteilung der Corona-Vakzine ein. Geleitet wird das Programm von der WHO, gemeinsam mit der Impfallianz Gavi und dem Bündnis Cepi zur Impfstoffforschung. Etwa 190 Länder haben sich der Initiative angeschlossen, darunter 92 mit niedrigem und mittlerem Einkommen wie Indien, Nigeria, Pakistan und Vietnam.

Ein Fünftel der Bevölkerung immunisieren

Covax will sicherstellen, dass noch in diesem Jahr in jedem Land - egal ob reich oder arm - die am stärksten gefährdeten 20 Prozent der Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft werden können. Die Initiative schloss hierfür mit mehreren Impfstoff-Herstellern Verträge über zwei Milliarden Dosen und sicherte sich Optionen auf eine weitere Milliarde Impfdosen - noch bevor die Vakzine zugelassen wurden.

In Ghana wurden seit Beginn der Pandemie 80.759 Infektionsfälle und 582 Todesfälle verzeichnet. Die tatsächlichen Zahlen dürften jedoch weitaus höher liegen, da nur sehr wenig auf das Coronavirus getestet wird. Bis zum Jahresende soll das Land insgesamt mehr als 2,4 Millionen Impfdosen über Covax-Programm erhalten.

Über dieses Thema berichtete MDR aktuell am 24. Februar 2021 um 11:30 Uhr.