Gendarmen in Saint-Just, Zentralfrankreich | AFP

Frankreich Drei Polizisten erschossen

Stand: 23.12.2020 10:02 Uhr

Bei einem dramatischen Rettungsversuch sind in einem Dorf in Zentralfrankreich mehrere Polizisten erschossen worden. Sie wollten offenbar einer Frau helfen, die sich auf ein Hausdach geflüchtet hatte.

Bei einem Einsatz sind in einem französischen Dorf drei Polizisten tödlich getroffen worden. Ein weiterer Beamter sei verletzt worden, teilte Innenminister Gérald Darmanin mit.

Die Gendarmen hatten nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP eine Frau retten wollen, die sich auf ein Hausdach geflüchtet hatte. Die Polizei sei zuvor wegen eines Falls mutmaßlicher häuslicher Gewalt alarmiert worden.

Als die Polizisten der Frau zu Hilfe kamen, habe ein Angreifer zunächst einen Polizisten erschossen und einen weiteren am Bein getroffen. Dann legte der mutmaßliche Täter offenbar Feuer in seinem Haus in dem Ort Saint-Just im zentralfranzösischen Département Puy-de-Dôme, so die Agentur. Danach soll er auf weitere inzwischen eingetroffene Polizisten geschossen und zwei von ihnen tödlich verletzt haben. Die Feuerwehr sei im Einsatz, um den Brand zu löschen. Die Frau sei in Sicherheit. Laut Darmanin sind Sicherheitskräfte - unter ihnen auch Elitepolizisten - im Großeinsatz.

Tatverdächtiger tot aufgefunden

Inzwischen wurde der Verdächtige tot aufgefunden. Das teilte Darmanin via Twitter mit. Der Innenminister kündigte an, sich an den Tatort im Département Puy-de-Dôme zu begeben.

Die getöteten Gendarmen waren 21, 37 und 45 Jahre alt. Der Tatverdächtige sei in der Vergangenheit wegen eines Sorgerechtsstreits um ein Kind auffällig geworden.

Darmanin sprach den Angehörigen der getöteten Gendarmen sein Beileid aus. Auf Twitter schrieb er, die Nation verneige sich vor dem Mut und Einsatz der Polizisten.

Der verletzte Polizist wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Gendarmerie gehört in Frankreich zwar zum Militär, übernimmt aber Polizeiaufgaben und untersteht deshalb auch dem Innenministerium.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 23. Dezember 2020 um 08:00 Uhr.