Das Auto von Serhij Schefir, dem Assistenten des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. | REUTERS

Ukraine Auto von Selenskyj-Berater beschossen

Stand: 22.09.2021 13:16 Uhr

Unbekannte Täter haben auf das Auto eines engen Beraters des ukrainischen Präsidenten Selenskyj geschossen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Mordversuchs.

In der Ukraine ist das Auto des Assistenten von Präsident Wolodymyr Selenskyj beschossen worden. Durch die Schüsse aus automatischen Waffen wurde der Fahrer des Wagens schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Der Assistent Serhij Schefir selbst blieb demnach unverletzt.

Insgesamt seien mehr als zehn Schüsse auf das Fahrzeug wenige Kilometer südlich der Hauptstadt Kiew abgefeuert worden. Die Polizei fahndet in einem Sondereinsatz, um die unbekannten Schützen wegen Mordversuchs ausfindig zu machen. Die Hintergründe sind noch unklar.

Das Auto von Serhij Schefir, dem Assistenten des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. | REUTERS

Unbekannte Täter haben mehr als zehn Schüsse auf das Auto des Assistenten von Präsident Wolodymyr Selenskyj abgegeben. Bild: REUTERS

Bereits mehrere Attentate auf Politiker

Schefir und Selenskyj arbeiten seit Jahren zusammen, bereits vor dem Amtsantritt des Staatsoberhaupts im Jahr 2019. Allerdings sollen sich die Beziehungen des Assistenten zum Präsidenten Medienberichten zufolge zuletzt verschlechtert haben.

Der 57-jährige Schefir stammt wie Selenskyj aus der Industriestadt Krywy Rig. Er fungierte als Produzent der Fernsehserie "Diener des Volkes", in der der spätere Staatschef einen Lehrer spielte, der unverhofft zum Präsidenten wird. In den vergangenen Jahren waren in der Ukraine mehrere Attentate auf Politiker und Journalisten verübt worden.