Zwei Fahrradfahrer überqueren die Grenze zwischen Spanien und Portugal nach der Wiedereröffnung. | BRAIS LORENZO/EPA-EFE/Shuttersto

Lockerung von Corona-Auflagen Portugal öffnet Grenze zu Spanien wieder

Stand: 01.05.2021 19:57 Uhr

Noch vor drei Monaten hatte Portugal die höchste Corona-Inzidenz weltweit. Dank striktem Lockdown hat sich die Lage entspannt. Seit Mitte März werden die Beschränkungen gelockert. Nun ist auch die Grenze zu Spanien wieder offen.

Angesichts sinkender Infektionszahlen hat Portugal mit einer weiteren Phase zur Lockerung der Corona-Maßnahmen begonnen und unter anderem die Grenzen zu Spanien nach dreimonatiger Schließung wieder geöffnet.

Zudem dürfen Cafés, Restaurants und Kultureinrichtungen ab sofort täglich wieder länger geöffnet haben, Hochzeitsfeiern und andere Versammlungen sind wieder erlaubt, ebenso Sportveranstaltungen.

Noch vor drei Monaten mit 900er-Inzidenz

In Portugal waren die Infektionszahlen nach Weihnachten und Silvester dramatisch angestiegen und hatten zu einer Überlastung der Krankenhäuser geführt. Noch vor drei Monaten hatte das Land zeitweise die höchste Sieben-Tage-Inzidenz der Welt - sie lag bei 900. Die Bundesregierung schickte zu dieser Zeit sogar ein Corona-Hilfsteam mit Ärztinnen und Ärzten und Sanitätspersonal der Bundeswehr nach Portugal, um den Kampf gegen die Pandemie zu unterstützen.

Mitte Januar verhängte die Regierung einen strengen Lockdown. Dieser zeigte Erfolg, die Infektionszahlen sanken kontinuierlich.

Erstmals kein Corona-Todesfall mehr

Seit Mitte März konnte der Lockdown daher wieder schrittweise gelockert werden. Straßencafés, kleinere Geschäfte und Museen durften wieder öffnen, an weiterführenden Schulen ging der Unterricht wieder los, die Menschen bekamen wieder mehr Bewegungsfreiheit.

Am Freitag gab es erstmals seit August keinen einzigen Corona-Todesfall im Land. In Regionen mit hohen Corona-Fallzahlen bleiben bestimmte Restriktionen aber bestehen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 05. April 2021 um 18:19 Uhr.