John Miles | dpa

John Miles Musik war seine Liebe

Stand: 06.12.2021 18:21 Uhr

Mit seinem Song "Music" - seine Liebeserklärung an die Musik - hat sich John Miles ein Denkmal geschaffen. Nun ist der britische Musiker im Alter von 72 Jahren gestorben.

Von Christoph Prössl, ARD-Studio London

Sein wahrscheinlich größter Hit war der Song "Music", veröffentlicht im Jahr 1976. Und ja, es stimmt: Bis zuletzt war seine große Liebe die Musik. Und bis zuletzt machte er Musik und trat auch auf.

Christoph Prössl ARD-Studio London

Nach kurzer schwerer Krankheit sei John Miles friedlich eingeschlafen, teilte sein Management mit. Seine Familie schrieb auf Facebook in Anlehnung an sein berühmtes Lied: Du warst unsere erste Liebe und wirst unsere letzte sein.

In einem Interview im Jahr 2018 sagte John Miles: "Ich liebe es, Musik zu machen. Ich werde das oft gefragt: Hast Du nicht mal die Schnauze voll? Und die Antwort ist nein. Es ist ein Privileg. Jeden Abend ist es anders, aber es ist immer gut."

Sechs Studioalben und ein Welthit

Seit 1985 trat Miles regelmäßig bei einer Konzertreihe auf, die "Night of the Proms" heißt, und in Belgien, Deutschland und Luxemburg stattfindet. Auch bei einem Flash Mob in Landau war er dabei, als der Titel "Music" auf dem Marktplatz aufgeführt wurde, organisiert vom SWR. Damals trat er nach dem Gesang vieler zwischen Blumen- und Eisstand aus einem Geschäft heraus, und legte los mit dem Gitarrensolo.

Geboren wurde er 1949 in Nordengland. 1975, als sein erstes Album veröffentlicht wurde, hatte er noch lange Haare. Später ließ er sich diese kürzen. Sein Manager hatte ihm dazu geraten. Und in Anlehnung an sein Idol James Dean war klar: dann eben kurz.

Miles spielte als Studiomusiker in den Abbey Road Studios. Oft Rock, gern im Wechsel mit Einlagen von Streichern. Zum Beispiel, als das Album "Tales of Mystery and Imagination" des Alan Parsons Project mit ihm als Sänger aufgenommen wurde - erschienen 1976.

Auf Tournee mit Tina Turner und Joe Cocker

Miles begleitete Joe Cocker und Tina Turner auf ihren Tourneen - mal als Keyboarder, mal als Gitarrist und auch als Sänger. Er selbst veröffentlichte sechs Studioalben. Seit Ende der 1990er-Jahre komponierte er für mehrere Musicals die Musik.

Im Jahr 1990 gelang es Miles, im Vorentscheid für den britischen Beitrag vom Eurovision Song Contest immerhin den zweiten Platz zu belegen.

Miles hinterlässt seine Frau, mit der fast 50 Jahre lang verheiratet war, sowie zwei Kinder und zwei Enkelkinder. "Er wird für immer weiterleben in unseren Herzen und mit dem wunderbaren musikalischen Vermächtnis, das er hinterlassen hat", schrieben seine Angehörigen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 06. Dezember 2021 um 18:14 Uhr.