Passagiere mit Schutzmasken betreten ein Flugzeug. | picture alliance / SVEN SIMON/Fr

EU verkündet Lockerungen Maskenpflicht bei Flugreisen endet

Stand: 11.05.2022 15:27 Uhr

Vor dem Beginn der großen Reisewelle im Sommer lockert die EU ihre Bestimmungen für Fluggäste. Ab Montag kann auf das Masketragen auf Flughäfen und in Flugzeugen verzichtet werden. Die Lufthansa will warten, bis dies in deutsches Recht umgesetzt ist.

Die zuständigen EU-Behörden haben damit begonnen, ihre Corona-Maßnahmen für den Luftverkehr zu lockern. Unter anderem fällt von Montag an die Empfehlung zum verpflichtenden Tragen medizinischer Masken in Flughäfen und an Bord von Flugzeugen weg, wie die Europäische Luftsicherheitsagentur EASA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC mitteilten.

Für Passagiere und Crew-Mitglieder sei dies ein großer Schritt hin zu einer Normalisierung des Flugverkehrs, sagte EASA-Chef Patrick Ky. Zugleich betonten die Behörden, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes immer noch zu den besten Schutzmaßnahmen gegen die Übertragung des Coronavirus zähle.

Nationale Regeln gehen vor

Allerdings gelten für die Umsetzung der EU-Empfehlung dennoch die nationalen Vorschriften: In Deutschland sehen diese eine Maskenpflicht in Flugzeugen vor. Danach richte sich auch die Lufthansa, erklärte eine Sprecherin. Demnach könnten die Masken in den Maschinen der Airline-Gruppe erst fallen, wenn auch das deutsche Infektionsschutzgesetz entsprechend angepasst sei. Staaten wie Italien oder Frankreich und andere EU-Länder haben entsprechende Corona-Maßnahmen schon aufgehoben.

Impfungen und niedrige Fallzahlen als Gründe

Grund für die Lockerungsempfehlungen der EU sind demnach die jüngsten Entwicklungen in der Pandemie. Dazu zählen insbesondere die Impfzahlen, die durch Infektionen entstandene Immunität und die damit einher gegangene Aufhebung von Beschränkungen in einer wachsenden Zahl europäischer Staaten. Italien, Frankreich und andere Länder haben entsprechende Corona-Maßnahmen schon aufgehoben. In Deutschland gilt die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln noch.

Flugreisende sollten sich aber weiter verantwortungsbewusst verhalten und die Entscheidungen anderer Menschen um sie herum respektieren, sagte Ky. Wer huste oder niese, sollte ernsthaft in Betracht ziehen, eine Maske zu tragen. Die Maskenpflicht kann über den 16. Mai hinaus bei Fluggesellschaften oder Flügen gelten, die zu Zielorten fliegen, in denen noch andere Corona-Regeln in Kraft sind.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 11. Mai 2022 um 13:30 Uhr in den Nachrichten.