Touristen werden auf Mallorca ihren Bussen zugewiesen. | AFP

Osterferien in Spanien Tausende Deutsche ziehen Mallorca vor

Stand: 28.03.2021 17:27 Uhr

Trotz aller Warnungen der Regierung sind Tausende Deutsche zu Beginn der Osterferien nach Mallorca geflogen. Dieses Wochenende landeten 130 Flugzeuge aus Deutschland in Palma.

Die Bundesregierung hat ihre Warnung vor Urlaubsreisen erneuert. "Osterurlaub ist bei den momentanen Entwicklungen schlicht nicht verantwortbar", sagte Kanzleramtsminister Helge Braun der "Bild am Sonntag". Er ließ weiter offen, ob es zu einem Reiseverbot kommen wird, das derzeit im Auftrag des Kanzleramts geprüft wird.

Zu Beginn der Osterferien sind Tausende Deutsche auf die spanische Baleareninsel Mallorca geflogen. Am Samstag seien aus Deutschland 60 Flugzeuge gelandet, heute werden 70 erwartet.

Die Lufthansa-Tochtergesellschaft Eurowings fliegt die Insel nach eigenen Angaben an diesem Wochenende 44 Mal von neun deutschen Flughäfen an. Vergangenes Wochenende waren es noch zwölf gewesen. Genaue Passagierzahlen nannte die Fluggesellschaft nicht. Alle Flüge seien bisher "recht gut gebucht" gewesen, teilte ein Sprecher des Unternehmens der Nachrichtenagentur dpa mit. Das Flugangebot liege aber im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit immer noch bei weniger als 40 Prozent.

Mehr als 500 Verbindungen bis 5. April

TUI brachte etwa 2000 Pauschalurlauber mit 15 Maschinen von fünf deutschen Flughäfen auf die Insel. Die Flüge seien nicht ausgebucht gewesen und "auf dem gleichen Niveau wie vergangenes Wochenende", teilte das Reiseunternehmen mit.

Der Flughafenbetreiber Aena erwartet nach einem Bericht der "Mallorca Zeitung" vom 26. März bis zum 5. April insgesamt 532 Flugverbindungen von und nach Deutschland. Das seien 51 Prozent weniger, als zu den Osterferien des Vor-Pandemie-Jahres 2019.

Inzidenz auf Mallorca bei unter 30

Die Bundesregierung hatte Mallorca und die anderen Balearen-Inseln am 14. März von der Liste der Corona-Risikogebiete gestrichen. Derzeit liegt die Inzidenz nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums bei 28,71.

Die Entscheidung der Bundesregierung löste einen Buchungsboom in den Osterferien aus. Inzwischen wurde allerdings verfügt, dass ab Dienstag jeder aus dem Ausland einreisende Flugpassagier einen negativen Corona-Test vorweisen muss.

Positiv? Dann ins Corona-Hotel

Nach Informationen der "Mallorca Zeitung" können deutsche Urlauber, die vor ihrer Rückkehr nach Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet wurden, die Quarantäne kostenlos in einem der eigens auf Mallorca eingerichteten Hotels für Infizierte verbringen. Das berichtet die Zeitung unter Berufung auf Angaben des regionalen Gesundheitsministeriums. Wer lieber in seinem Hotel oder einer Ferienwohnung bleiben wolle, müsse das aber selbst bezahlen.

Kosten würden für viele Urlauber aber ohnehin nicht entstehen, sagte ein TUI-Sprecher der Zeitung. Diese würden von einer Zusatzversicherung übernommen, die zum Reisepaket gehöre. Ähnliche Absicherungen würden auch andere Reiseveranstalter anbieten.

Menschen essen und trinken in einem Restaurant in Palma de Mallorca. | AFP

Das Wasser ist derzeit eher kalt - aber ein Essen und ein Getränk auf der Terrasse sind möglich. Bild: AFP

Einkaufsbummel in Palma

Die Wassertemperatur bei Palma de Mallorca beträgt derzeit etwa 14 Grad Celsius - was bisher nicht zu einem Ansturm auf das kühle Nass geführt hat. Vielmehr genießen die Menschen einen Einkaufsbummel in den Shoppingzentren oder ein Essen und ein Getränk in der Außengastronomie. Die Innenräume der Cafés und Restaurants sind geschlossen. Ab 17.00 Uhr gilt eine Sperrstunde, aber in Hotels sind Restaurants bis 22.00 geöffnet.

Überfüllung müssen die deutschen Touristinnen und Touristen auf der spanischen Insel nicht fürchten. Unter anderem dürfen keine Briten nach Mallorca reisen.

Über dieses Thema berichtete am 28. März 2021 Inforadio um 14:03 Uhr und Deutschlandfunk um 17:00 Uhr in den Nachrichten.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

avatar
Serenissima 28.03.2021 • 23:35 Uhr

was für ein Problem

viele haben. Ist es der Neid? Mallorca hat weniger Fälle als Deutschland.