Passanten gehen in London eine Straße entlang. | AFP

Corona-Pandemie Zahlen in Großbritannien rückläufig

Stand: 27.07.2021 11:34 Uhr

Vorsichtiger Optimismus in Großbritannien: Die Corona-Fallzahlen gehen seit knapp einer Woche kontinuierlich nach unten. Woran es liegt - darüber wird noch gerätselt.

Von Christoph Prössl, ARD-Studio London

Das ist der niedrigste Wert seit drei Wochen: 24.950 neue Infektionen registrierte die staatliche Behörde Public Health England zuletzt. Und damit fällt die Zahl der gemeldeten Infizierten seit sechs Tagen. Grund für vorsichtigen Optimismus - zum Beispiel bei Paul Hunter, Medizin-Professor an der Universität East Anglia und Experte für Virologie. "Wir können langsam anfangen anzunehmen, dass diese Epidemie hinter uns liegt."

Christoph Prössl ARD-Studio London

Aber noch rätseln die Experten, woran es liegt, dass die Zahlen rückgängig sind. Mehrere Gründe liegen auf der Hand: Das Wetter ist schön in Großbritannien, die Menschen sind draußen, dort wo es weniger Infektionen gibt. Außerdem liegt die Fußball-Europameisterschaft länger zurück. Die Infektionen, die es zu diesem Anlass gegeben hat, sind nun auch längst registriert.

Ein wichtiger Grund ist dann doch wahrscheinlich das Impfprogramm. 88 Prozent der Erwachsenen in England haben eine erste Impfung erhalten, 70 Prozent eine zweite. "Das Impfprogramm hat viel mit dem Rückgang zu tun. Aber wir können auch sehen, dass mittlerweile viele Menschen Antikörper haben, also die Infektion schon hatten", so Hunter. Und auch viele junge Menschen, die noch nicht geimpft worden sind, hätten Antikörper entwickelt, wie jüngste Studien zeigten.

Krankenhauseinweisungen steigen weiter

Weniger optimistisch ist Donald Richardson. Er ist stellvertretender medizinischer Direktor des Krankenhauses in York. Es sei eine gute Nachricht, dass die Infektionszahlen möglicherweise sinken. Aber die Krankenhauseinweisungen stiegen noch exponentiell, sagte Richardson der BBC. Zuletzt waren 5238 Personen mit einer Covid-Infektion in einem Krankenhaus in Behandlung.

Wie sich die Lockerungen auswirken, die Premierminister Johnson vor einer Woche bekanntgegeben hat, ist noch unklar. Zahlen dazu lägen frühestens Ende der Woche vor, sagen Experten. Er persönlich denke nicht, dass die Zahlen am Ende der Woche wieder stiegen, sagte Hunter. Ganz sicher sei er nicht. Aber wenn diese Zahlen doch stiegen, dann nur vorübergehend.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 27. Juli 2021 um 06:48 Uhr.