Spieler der englischen Nationalmannschaft beim EM-Endspiel 2020 gegen Italien | picture alliance/dpa/PA Wire

Englische Spieler beleidigt Festnahmen nach Rassismus beim EM-Finale

Stand: 05.08.2021 13:21 Uhr

Nach rassistischen Äußerungen gegen drei englische Fußball-Nationalspieler hat die Polizei bisher elf Personen festgenommen. Die Fußballer waren im EM-Finale beim Elfmeterschießen gescheitert und massiv beleidigt worden.

Die britische Polizei hat wegen rassistischer Beleidigungen der gescheiterten englischen Elfmeterschützen aus dem Fußball-Europameisterschaftsfinale bislang elf Personen festgenommen. Sie seien zwischen 18 und 63 Jahre alt und vorerst wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka hatten beim Elfmeterschießen nicht getroffen und damit die Niederlage ihrer Mannschaft gegen Italien besiegelt. Anschließend wurden die drei schwarzen Spieler zum Ziel rassistischer Bosheiten im Internet.

Wandgemälde von Fußballstar Rashford in Manchester | AP

Auch Fußballer Marcus Rashford wurde beleidigt. Sein Wandbild in Manchester wurde zunächst beschmiert - aber anschließend mit solidarischen Botschaften überhäuft. Bild: AP

600 Hinweise auf rassistische Kommentare

Wie die UK Football Policing Unit (UKFPU) mitteilte, seien 600 Hinweise auf rassistische Kommentare in Sozialen Medien gegen das England-Trio eingegangen. 207 wurden als kriminell eingestuft. Eine Spezialeinheit habe von den Betreibern der Sozialen Netzwerke die Daten angefordert und der örtlichen Polizei weitergegeben, sagte UKFPU-Leiter Mark Roberts.

123 davon stammten von Personen aus dem Ausland, 34 kamen aus dem Vereinigten Königreich. Bei 50 weiteren Kontoinhabern warte man noch auf Informationen.

Ermittler suchen proaktiv nach Kommentaren

Die UKFPU ist auf die Bekämpfung von Kriminalität, Gewalt und Störungen bei Fußballveranstaltungen spezialisiert und arbeitet mit dem Innenministerium zusammen. "Es gibt Leute, die glauben, sie könnten sich hinter einem Profil in Sozialen Medien verstecken und mit dem Posten solch widerlicher Kommentare davonkommen", erklärte Roberts.

Diese müssten umdenken. "Wir haben Ermittler, die proaktiv nach beleidigenden Kommentaren im Zusammenhang mit dem Spiel suchen, und wenn sie eine kriminelle Schwelle erreichen, werden diejenigen, die sie veröffentlichen, festgenommen."

Die Polizei suche das Gespräch mit den Spielern für weitere Ermittlungen und mögliche Anklagen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 12. Juli 2021 um 12:40 Uhr.