Royal Standard über dem Buckingham-Palace | dpa
Hintergrund

Zeitplan bis zum Staatsbegräbnis Wie Großbritannien sich verabschiedet

Stand: 11.09.2022 12:30 Uhr

Die kommenden Tage werden in Großbritannien ganz im Zeichen der Trauer um die Queen stehen. Höhepunkt wird das Staatsbegräbnis am 19. September sein. Ein Überblick.

Sonntag

Der Leichnam der verstorbenen Königin Elizabeth II. wird von Schloss Balmoral zuerst in den Holyrood Palace in Edinburgh überführt, die königliche Residenz in Schottland. In Edinburgh soll der Sarg auch aufgebahrt werden.

Montag

In einer Prozession geleitet der neue König Charles III. den Sarg seiner Mutter vom Holyrood Palace zur St. Giles-Kathedrale. Dort nehmen er, seine Frau Camilla und andere Royals an einem Dankgottesdienst teil. Anschließend haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, am Sarg in der Kirche von der Queen Abschied zu nehmen.

Dienstag

Der Sarg der Queen wird mit einem Flugzeug der Royal Air Force von Schottland nach England geflogen und wird dann mit einem Auto nach London in den Buckingham-Palast gefahren.

König Charles III. und seine Frau Camilla reisen nach Nordirland. Charles trifft dort unter anderem Nordirland-Minister Chris Heaton-Harris.

Mittwoch

Der Sarg der Königin wird auf einem von Pferden gezogenen Fuhrwerk durch London vom Buckingham-Palast zum Parlamentsgebäude gebracht, gefolgt von König Charles III. und anderen Mitgliedern der Königsfamilie. Der Leichenzug führt die Prachtstraße "The Mall" hinab über den Exerzierplatz Horse Guards Parade und die Straßen White Hall und Parliament Street zum Parlament.

Donnerstag

Der Sarg mit dem Leichnam der Königin ist in der Westminster Hall, dem ältesten Teil des Parlaments, 23 Stunden am Tag für die Öffentlichkeit zugänglich. Erwartet wird, dass Hunderttausende kommen, um der Queen die letzte Ehre zu erweisen.

Freitag

Es wird damit gerechnet, dass die ersten Staatsgäste eintreffen.

Samstag

Viele Besucher und Touristen werden in London erwartet, um das historische Ereignis mitzuerleben. Der Montag ist zu einem Feiertag erklärt worden, so dass es ein verlängertes Wochenende ist.

Sonntag

Zum letzten Mal gibt es die Möglichkeit, am Sarg von der Queen Abschied zu nehmen.

Montag, 19. September

Der Sarg wird am Morgen in einer Prozession vom Parlament zur Westminster Abbey gebracht. Um 12 Uhr (MESZ) beginnt in der Kathedrale die Trauerfeier für die Queen. Nach dem Gottesdienst wird der Sarg in einer Prozession zum Wellington Arch gebracht. Mit dem königlichen Leichenwagen wird er dann in einer Prozession zur St. George-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor gebracht. Dort wird die Königin beigesetzt.

Der Tag markiert das Ende der offiziellen Trauerzeit für die verstorbene Königin. Charles III. verfügte, dass der Beisetzungstag ein Feiertag wird. Im ganzen Land wird es an dem Tag mittags zwei Schweigeminuten geben, Prozessionen finden in London und Windsor statt. Die Königin wird auf Schloss Windsor in der King George VI. Memorial Chapel neben ihrem Vater beigesetzt.

Das Porträt der Königin wird mit einem schwarzen Band für einen Monat in allen Rathäusern aufgehängt, bevor es durch ein Porträt des neuen Königs ersetzt wird.

Über dieses Thema berichtete BR24 am 08. September 2022 um 21:31 Uhr.