Trümmer im indonesischen Wani | Bildquelle: dpa

Nach Erdbeben in Indonesien Den Rettern läuft die Zeit davon

Stand: 05.10.2018 09:12 Uhr

Die Zahl der Todesopfer im Katastrophengebiet in Indonesien hat sich erneut erhöht. Auf der Insel Sulawesi kamen mehr als 1558 Menschen ums Leben. Die Chancen, noch Überlebende zu finden, sind gering.

Eine Woche nach den Erdbeben und dem Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi ist die Zahl der Todesopfer von 1424 auf mindestens 1558 gestiegen. 158 Menschen werden noch unter den Trümmern vermutet, wie die nationale Katastrophenschutzbehörde eine Woche nach dem Beben auf Twitter mitteilte. In der besonders stark betroffenen 350.000-Einwohner-Hafenstadt Palu wurde die Stromversorgung teilweise wiederhergestellt.

Seit Tagen keine Überlebenden

Palu und umliegende Bezirke wurden am vergangenen Freitag von den Naturkatastrophen heimgesucht. Seit Tagen wurden keine Überlebenden mehr unter den Trümmern entdeckt. Noch laufen die Rettungsarbeiten weiter, doch eine Woche nach der Katastrophe gelten die Chancen als sehr gering, noch Überlebende zu entdecken.

Am Morgen gab ein französisches Rettungsteam die Suche nach einem möglichen Überlebenden unter den Trümmern des eingestürzten Hotels "Roa Roa" auf. Ein Lebenszeichen, das die Einsatzkräfte am Vortag mit High-Tech-Scannern entdeckt hatten, sei nicht erneut gefunden worden. Lokale Rettungskräfte suchten dennoch weiter an der Unglücksstelle. Aus den Hoteltrümmern wurden am Donnerstag acht Leichen geborgen.

Zahlreiche Menschen wurden vermutlich vom Schlamm eingeschlossen. Bei der Katastrophe hatte sich in zwei Stadtteilen von Palu die Erde in einen weichen Brei verwandelt - ein Phänomen, das als Bodenverflüssigung bekannt ist.

Indonesische Soldaten entladen Hilfsgüter aus einem Frachtflugzeug der Luftstreitkräfte von Singapur. | Bildquelle: dpa
galerie

Indonesische Soldaten entladen Hilfsgüter aus einem Frachtflugzeug der Luftstreitkräfte von Singapur.

Hilfsgüter kommen noch nicht überall an

Allmählich erreichen internationale Hilfsgüter die Insel. Bis zum Abend werden 20 Flugzeuge aus elf Ländern, darunter Australien, Großbritannien und die USA, erwartet. Die Hilfe komme zwar an, sagte Katastrophenschutzsprecher Sutopo Nugroho. Wegen der zerstörten Infrastruktur könne sie aber noch nicht alle bedürftigen Menschen erreichen. Unter den Bewohnern Sulawesis hat sich deswegen Wut breit gemacht - für viele reagieren die indonesischen Behörden zu langsam auf die Katastrophe.

Viele Überlebende warten noch auf Hilfe
tagesschau 09:00 Uhr, 05.10.2018

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Indonesien nimmt nach Angaben des Katastrophenschutzes ausländische Hilfe nur in Form von Lufttransport, Zelten, Wasseraufbereitungsanlagen, Generatoren und medizinischer Unterstützung an. Dringend gebraucht werden weiterhin Essen, sauberes Wasser, Medikamente und Zelte. Nach Angaben von Hilfsorganisationen sind viele Menschen zudem traumatisiert und benötigen dringend humanitäre Unterstützung, darunter knapp 50.000 Kinder.

Sulawesi eine Woche nach der Katastrophe
Lena Bodewein, ARD Singapur
05.10.2018 10:25 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 05. Oktober 2018 um 09:00 Uhr.

Darstellung: