Der britische Premierminister Boris Johnson bei einer Ansprache im Fernsehen.  | dpa

Corona-Pandemie Harter Lockdown in ganz England

Stand: 04.01.2021 23:18 Uhr

Der britische Premierminister Johnson hat einen harten Lockdown für ganz England verkündet. Schulen bleiben geschlossen und es gilt eine Ausgangssperre. Die Maßnahmen sollen vermutlich bis Mitte Februar in Kraft bleiben.

Von Imke Köhler, ARD-Studio London

Großbritannien geht wieder in den Lockdown. Was Premier Boris Johnson für England verkündete, hatte die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon zuvor bereits für Schottland bekanntgegeben: Die gesetzliche Vorgabe lautet wieder "Stay at home" - die Bürgerinnen und Bürger müssen zu Hause bleiben und dürfen die eigenen vier Wände nur noch aus ganz wenigen Gründen verlassen.

Imke Köhler ARD-Studio London

Die Schulen werden beziehungsweise bleiben geschlossen, das Lernen muss online stattfinden.

Reaktion auf mutierte Corona-Variante

Auch in Wales werden die Regeln verschärft, in Nordirland wird darüber noch debattiert. Die Maßnahmen sind eine Reaktion auf die hohen Infektionszahlen, die nicht nur, aber auch der mutierten Variante des Coronavirus zugeschrieben werden.

In der vergangenen Woche lag die Zahl der Neuinfektionen täglich bei mehr als 50.000, heute sogar bei knapp 59.000. Viele Krankenhäuser müssen inzwischen ihre Intensivstationen ausweiten. Die Befürchtung ist, dass der staatliche Gesundheitsdienst NHS noch im Januar in zahlreichen Regionen an seine Grenzen kommen wird.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 04. Januar 2021 um 23:00 Uhr.