Besucher auf dem Empire State Building | Bildquelle: AFP

Empire State Building renoviert Die Diva ist jetzt "Selfie-tauglich"

Stand: 12.10.2019 10:19 Uhr

Touristen kommen wegen der Aussicht auf das Empire State Building - vor allem aber auch, um sich selbst vor dieser Aussicht fotografieren zu können. Das haben die Planer bei der Renovierung berücksichtigt.

Von Antje Passenheim, ARD-Studio New York

Auch wenn die "Diva" mit ihren 88 in die Jahre gekommen ist: Das Empire State Building gehört zu New York wie der Central Park und die Freiheitsstatue und lockt jedes Jahr rund vier Millionen Besucher an. "80 Prozent wissen schon, dass sie herkommen, bevor sie in New York sind", erzählt Jean-Yves Ghazi. Dem Chef der Aussichtsplattformen in dem 443-Meter-hohen Gebäude ist auch klar: Die Leute, die hier wegen der Aussicht kommen, wollen vor allem sich selber sehen - vor einer guten Kulisse.

"Wir haben hier jetzt gut ausgeleuchtete Ausstellungsstücke und Ecken, so dass die Besucher hier gute Selfies machen können. Ohne dass das Licht Schatten auf ihre Gesichter wirft."

Blick von der Straße auf das Empire State Building | Bildquelle: dpa
galerie

Auf der Wikipedia-Liste der höchsten Wolkenkratzer der Welt liegt das Empire State Building nur noch auf Platz 37. Aber seine Lage ist einmalig.

Andere mögen höher sein, aber...

Die Attraktion der Renovierung ist daher die Aussichtsplattform im 102. Stock. Ein sekundenschneller Aufzug macht mit einem Mal den Vorhang auf: für den Blick über den Big Apple. Mögen andere Türme höher sein als das Empire State Building, seine Lage mitten im Herzen von Manhattan haben sie nicht.

"Es war schon immer der beste Blick auf New York, den Besucher auf unserer offenen 86. Etage hatten. Aber wenn sie erst auf die Aussichtsplattform im 102. Stock kommen - mit diesem 360 Grad-Panoramablick - das ist absolut umwerfend."

13 Monate für Bau - viereinhalb Jahre für Renovierung

Und es ist Instagram-freundlich: Die je 24 Kilogramm schweren Panzerglasfenster garantieren nicht nur den besten Blick, sondern auch gute Selfies. Und auf die kommt es - wie gesagt - an, weiß Ghazi. Schließlich hat die Betreiberfirma Realty Trust vor dem Umbau Tausende Menschen nach ihrer Meinung gefragt. Die haben gesagt, dass sie das Gebäude lieben, aber von den langen Warteschlangen genervt sind.

Der Weg zur Aussichtsplattform führt daher neuerdings nicht mehr durch fade Gänge und Hallen, sondern durch eine Multimedia-Ausstellung. Dort kann man in Film, Ton oder digital erfahren, dass das Gebäude von Hand in 13 Monaten und 15 Tagen gebaut worden ist - für 41 Millionen Dollar.

Blick von der Aussichtsetage des Empire State Building | Bildquelle: AP
galerie

Die Aussicht von der Plattform im 102. Stock.

"Popkultur ist ein großer Antrieb für den Tourismus"

Seine Renovierung hingegen kostete 160 Millionen - und dauerte viereinhalb Jahre. Ein teures Lifting für die Location zahlreicher Hollywoodfilme. An "King Kong" und zahlreiche andere Schinken auf dem bunt erleuchteten Empire State Building erinnert nicht nur ein kleiner Kinosaal. King Kongs Hand lädt selbstverständlich auch fürs Selfie ein.

Alles sei recht, um die alte Ikone fit zu halten, sagt auch Christopher Heywood von New Yorks Tourismusagentur. "Popkultur ist ein großer Antrieb für den Tourismus. Es ist toll, dass sie King Kong da haben." Denn die Konkurrenz ist groß: 540 Meter hoch ist das neue World Trade Center im Süden von Manhattan. Es wirbt mit einer großen Multimedia-Show. Im Luxus-Viertel Hudson Yards soll nächstes Jahr eine Aussichtsplattform auf 335 Metern eröffnen.

"King Kong" in der Ausstellung des Empire State Building | Bildquelle: dpa
galerie

Ein Selfie mit "King Kong" ist nach der Renoviereung jetzt auch möglich.

Die Hoffnung: Auch die New Yorker kommen wieder

Das Empire State Building habe sich gerade rechtzeitig verjüngt, meint Tourismusexperte Heywood. Es sei wichtig, dass die alten New Yorker Symbole einen neuen Zugang zu ihren Besuchern finden.

"Wir leben in einer Instagram-freundlichen Welt, in der alles an die Welt gepostet werden muss. Es ist eine digitale Welt, eine experimentelle Welt."

Sie lockt - so die Hoffnung - auch die abgeklärten New Yorker mal wieder auf die Plattform ihres Empire State Buildings.

Alte Diva, neuer Look: renoviertes Empire State Building öffnet
Antje Passenheim, ARD New York
12.10.2019 08:34 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete WDR 5 am 12. Oktober 2019 um 06:51 Uhr im Morgenecho.

Darstellung: