Loskugeln der spanischen Weihnachtslotterie | Bildquelle: AP

Weihnachtslotterie "El Gordo" macht Spanien glücklich

Stand: 22.12.2018 18:54 Uhr

Mit Sektkorken, Trommeln und Tänzen haben Menschen in Spanien das Ergebnis der traditionellen Weihnachtslotterie "El Gordo" gefeiert. Diesmal verteilen sich die Gewinne auf fast alle Provinzen.

Von Oliver Neuroth, ARD-Studio Madrid

Es ist 12:35 Uhr, als die Schülerinnen Aya und Carla die entscheidenden Loskugeln in der Hand halten und - wie üblich bei der spanischen Weihnachtslotterie - Losnummer und Gewinnsumme singen.

Carla muss weinen - vor Aufregung und Glück, wie sie später sagt. Schließlich ist es das Mädchen, das viele Tausend Spanier zu Gewinnern macht - und das kurz vor Weihnachten. Wer ein ganzes Los der Nummer 03347 hat, bekommt vier Millionen Euro. Doch die meisten Spanier kaufen sich Zehntellose, gewinnen also auch nur ein Zehntel, beim Hauptgewinn 400.000 Euro.

Menschen vor Kiostk in Rondo | Bildquelle: REUTERS
galerie

Kioskbesitzer in Rondo feiern, dass einige der Gewinnlose bei ihnen gekauft worden warten.

Gewinne über fast ganz Spanien verteilt

In 45 der 50 spanischen Provinzen knallen am Mittag die Sektkorken - denn dort waren die Siegerlose verkauft worden, die meisten im Baskenland, in den Städten Bilbao und Gernika, in Cuenca, südöstlich von Madrid und in Huesca, im Osten Spaniens.

120 Millionen Euro an Gewinnen gehen in die Stadt. Zum Beispiel an die Vereinigung von Ex-Schülern eines Kollegs, sie hatte die richtigen Lose gekauft. "Am 21. Oktober treffen hier traditionell die Ehemaligen und spielen bei der Lotterie mit", sagt Schuldirektor Salvador Arto. Ex-Schüler und Lehrer teilen sich Lose, jeder gibt fünf Euro und sind jetzt jeweils um 100.000 Euro reicher. "Es ist einfach nur ein Glücksgefühl", jubeln zwei der ehemaligen Schülerinnen.

Viele Gewinner teilen sich ein Los

Riesenfreude auch in Pedreguer bei Alicante, auch wenn dorthin "nur" der zweite Preis der Lotterie geht. Mit einem Zehntellos gibt es immerhin 125.000 Euro. Auch für diesen Bewohner, zumindest anteilig; "Freunde, die ich schon sehr lange kenne, und ich haben einen kleinen Klub zusammen. Und jeder von uns hat ein Zehntellos gekauft. Eins davon ist nun das Gordo-Los. Den Gewinn werden wir uns unter 25 Leuten aufteilen, für jeden sind das noch 4000 oder 5000 Euro."

Kinder tragen singend die Gewinnzahlen in der spanischen Weihnachtslotterie vor. | Bildquelle: dpa
galerie

Die spanische Weihnachtslotterie kennt keine Lottofee. Hier tragen Kinder singend die Gewinnzahlen vor.

Über den zweiten Preis freuen sich auch etliche Menschen in der Kleinstadt Almansa, anderthalb Autostunden von Pedreguer entfernt. Isabel kann es gar nicht fassen, unter den Gewinnern zu sein, "denn ich kam gestern Abend erst zum Losgeschäft und habe das allerletzte Zehntellos gekauft. Das Geld kommt sehr gelegen, ich haben zwei Söhne, beide sind arbeitslos und wohnen in Sozialwohnungen."

Dass möglichst viel Geld genau an solche Menschen geht, das wünscht sich auch Carla, das Mädchen, das tränenreich das Siegerlos verkündet hat. Menschen, die es brauchen, sollen den Gewinn bekommen.

Die spanische Weihnachtslotterie ist mit inzwischen 206 Jahren die älteste der Welt und die größte, gemessen an den Gewinnen. Fast 2,4 Milliarden Euro wurden in diesem Jahr ausgeschüttet

"El Gordo": Hauptgewinn der spanischen Weihnachtslotterie gezogen
Oliver Neuroth, ARD Madrid
22.12.2018 18:52 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: