Ein Kletterer hält sich an der Konstruktion des Eiffelturms fest | Bildquelle: dpa

Pariser Wahrzeichen gesperrt Eiffelturm wegen Kletterer evakuiert

Stand: 20.05.2019 23:25 Uhr

Ein Mann ist am Eiffelturm emporgeklettert - trotz der Sicherheitsvorkehrungen. Stundenlang harrte er in 270 Metern Höhe aus, ehe er aufgab. Das Pariser Wahrzeichen wurde geräumt und gesperrt.

Der Pariser Eiffelturm ist stundenlang gesperrt worden, weil ein Kletterer ohne Genehmigung an der Stahlkonstruktion emporgeklettert war und sich etwa sechs Stunden in rund 270 Metern Höhe festhielt. Eine Spezialeinheit der Feuerwehr und ein Verhandlungsführer der Polizei nahmen Kontakt zu dem Mann auf und bewegten ihn schließlich zur Aufgabe. Er sei "unter Kontrolle und außer Gefahr", hieß es.

Die Motive des Mannes sind weiterhin unklar. Noch wissen die Sicherheitskräfte auch nicht, wie es dem Kletterer gelang, die strikten Sicherheitsvorkehrung zu umgehen. Der Betreibergesellschaft zufolge war der Mann mit dem Aufzug in die zweite Etage gefahren und kletterte dann in Richtung Spitze.

Feuerwehrfahrzeuge stehen am Fuß des Eiffelturms | Bildquelle: dpa
galerie

Der Zugang zum Eiffelturm wurde für Stunden gesperrt.

Besucher mussten Turm verlassen

Nachdem der Kletterer am Nachmittag entdeckt worden war, evakuierte die Betreibergesellschaft das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt. Etwa 2500 Menschen mussten den Turm und das Gelände verlassen. Die Gegend wurde weiträumig abgesperrt. Restaurantgäste, die auf der zweiten Ebene gespeist hatten, berichteten im Fernsehen, sie seien zum Gehen aufgefordert worden, weil jemand im Turm herumsteige.

Die Turmverwaltung erklärte, das Bauwerk werde am Dienstag wieder wie gewohnt geöffnet. Der Eiffelturm wird jährlich von Millionen Menschen besucht. Er wurde 1889 anlässlich der Pariser Weltausstellung eröffnet. Maßgeblich für seinen Bau war der französische Ingenieur Gustave Eiffel verantwortlich. Insgesamt ist der Turm 324 Meter hoch.

Darstellung: