Ein Mitarbeiter läuft an eine geschlossenen Station für Temperatur-Messung in Disneyland Shanghai vorbei | AP

Mutmaßlicher Corona-Fall Disneyland in Shanghai abgeriegelt

Stand: 01.11.2021 08:40 Uhr

Chinas Null-Covid Strategie hat auch den größten Freizeitpark des Landes getroffen: Nach einem mutmaßlichen Corona-Fall wurde das Disneyland in Shanghai umgehend geschlossen, Tausende Besucher mussten stundenlang ausharren.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

In China sorgen einige neue Corona-Fälle für landesweite Nervosität. In Shanghai haben die Behörden gestern kurzfristig den größten Freizeitpark des Landes, Disneyland Shanghai, dicht gemacht. Zuvor war in einem anderen Landesteil eine Person positiv auf Corona getestet worden, die offensichtlich in den Tagen davor Disneyland besucht hat.

Steffen Wurzel ARD-Studio Shanghai

Wegen dieses sehr vagen Verdachts wurden gestern rund 34.000 Menschen in dem Freizeitpark eingesperrt, darunter viele Familien mit kleinen Kindern. Alle mussten noch vor Ort in der Nacht einen PCR-Test machen und das Ergebnis abwarten, erst danach wurden die Menschen aus dem Park gelassen. Obwohl niemand positiv getestet wurde, ordneten die Behörden an, dass alle Parkbesucher 48 Stunden lang zuhause bleiben müssen, außerdem sollen sie in den nächsten Tagen jeweils vier weitere PCR-Tests machen.

Hunderte Menschen nach Zugfahrt in Quarantäne

Ende vergangener Woche wurden in China zwei Schnellzüge gestoppt, die auf dem Weg nach Peking waren. Nach Behördenangaben waren Kontaktpersonen einer infizierten Person an Bord. Als dieser ebenfalls vage Verdacht bekannt wurde, mussten die Züge am nächsten Bahnhof halten. Hunderte Menschen mussten aussteigen und wurden unter Quarantäne gestellt.

Aus epidemiologischer Sicht ist die kompromisslose Null-Covid-Politik der chinesischen Staatsführung erfolgreich. Gestern wurden nach offiziellen Angaben landesweit nur 59 neue Fälle bekannt - bei einer Bevölkerung von 1,4 Milliarden Menschen.

Zunehmend machen sich in der Volksrepublik allerdings die Folgen der Null-Covid-Politik bemerkbar: So ist völlig unklar, wie und wann China die Grenzen wieder aufmachen kann. Sie sind aus Furcht vor eingeschleppten Corona-Fällen sei anderthalb Jahren weitgehend geschlossen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk Nova am 01. November 2021 um 08:32 Uhr.